• Home
  • ING
  • ING Girokonto: Vorteile, Nachteile & Alternativen

ING Girokonto: Vorteile, Nachteile & Alternativen
Das ING Girokonto gehört zu den leistungsstärksten Girokonten Deutschlands. Das Konto überzeugt unter anderem durch günstige Konditionen, exzellenten Bargeldservice und hervorragend ausgestattetes Mobile Banking.
ING Diba
Die ING bietet ein kostenfreies Girokonto inklusive einer Visa Card Debit.
© Robert vt Hoenderdaal / iStock

Das ING Girokonto ist ein leistungsstarkes Kontoangebot für private Kunden. Es ist mit einer kostenlosen Visa Debit-Karte ausgestattet. Eine Girocard kann optional gegen eine geringe monatliche Gebühr geordert werden. Kostenlos Geld abheben können ING Kunden mit ihrer Visa Karte europaweit. Bis zum 28. Geburtstag berechnet die ING keine Kontoführungsgebühr für das Girokonto. Danach ist eine kostenlose Kontoführung bei einem monatlichen Mindestzahlungseingang von 700 Euro möglich. Bankgeschäfte werden browserbasiert oder mittels mobiler App getätigt.

Übersicht und Leistungsangebot

Die ING AG mit dem Firmensitz in Frankfurt am Main ist die größte Direktbank auf dem deutschen Markt und gehört zu den zehn größten deutschen Banken. Gegründet wurde sie im Jahr 1965 als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung. Seit 2004 ist sie eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der niederländischen ING Groep. Auf dem Markt ist sie heute unter dem Markennamen ING aktiv.

Die ING agiert ausschließlich als Direktbank. Ein Filialnetz ist nicht vorhanden. Zielgruppe der Bank sind vor allem private Kunden. Zu ihrem Leistungsangebot gehören neben dem ING Girokonto das ING Extra-Konto für Tagesgeld, Finanzierungen, Spar- und Anlageprodukte sowie verschiedene Versicherungen.

Für den Börsenhandel und außerbörsliche Wertpapiergeschäfte stellt sie ihren Kunden das ING Depot zur Verfügung. Das ING Girokonto lässt sich als Referenzkonto mit dem ING Depot verknüpfen, so dass Kunden sämtliche Bankgeschäfte aus einer Hand verwalten können.

Das ING Girokonto im Überblick

Das ING Girokonto steht im Fokus des Leistungsangebots der Bank. Bis 2021 war dieses Girokonto kostenlos. Inzwischen ist eine kostenlose Kontoführung für das ING Konto nur noch unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Das ING Girokonto in den folgenden Varianten eröffnet werden, deren Leistungsumfang und Konditionen jedoch identisch sind:

  • Als ING Konto für Einzelpersonen
  • Als gemeinschaftliches ING Girokonto für zwei Personen mit dem gleichen Erstwohnsitz
  • Als ING Konto für Studierende.

Eine kostenfreie Kontoführung ist für Nutzer, die über 28 Jahre alt sind, bei einem Geldeingang von mindestens 700 Euro monatlich möglich. Die Bank setzt voraus, dass es sich dabei um Gehalt, Honorare aus freiberuflicher Tätigkeit oder andere offizielle Zahlungseingänge wie beispielsweise Rentenzahlungen handelt. Allerdings wird diese Regelung in der Praxis nicht absolut strikt gehandhabt. Gegebenenfalls werden auch regelmäßige Einzahlungen auf das ING Girokonto von einem zweiten privaten Konto akzeptiert. Bis zum 28. Geburtstag nutzen ING Kunden ihr Girokonto grundsätzlich kostenlos.

Kostenlose Visa Card inklusive

ING Visa Card
Mit der Visa Karte der ING können Sie kostenlos Geld abheben.
© hatchapong / iStock

Das ING Girokonto ist mit einer kostenlosen Visa Debit-Karte ausgestattet, mit der Sie bargeldlos bezahlen können, auch kontaktlose Zahlungen sowie eine Verbindung mit Apple Pay und Google Pay sind mit der Visa Card Debit möglich. Optional können Kunden für ihr Girokonto gegen eine geringe monatliche Gebühr außerdem eine Girocard bestellen. Eine echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen hat die Bank für ihr Girokonto bisher nicht im Angebot.

Guthaben auf einem ING Girokonto sind bis 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung für den Insolvenzfall abgesichert. Diese Sicherungsleistung gilt pro Girokonto und Person, so dass die Inhaber eines Gemeinschaftskontos hierfür maximal 200.000 Euro geltend machen können. Zusätzlich ist die ING freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, woraus sich deutlich höhere Sicherungsbeträge ergeben. Auf Guthaben auf einem ING Konto wird seit August 2022 kein Verwahrentgelt mehr erhoben.

Kontoeröffnung

Ein Girokonto bei der ING kann ausschließlich online eröffnet werden. Nach dem Ausfüllen des Antrags auf Konteneröffnung auf dem Web-Portal der Bank kann die Legitimierung des Antragstellers per Video-Ident oder im Post-Ident-Verfahren vorgenommen werden. Die ING gibt an, dass das Konto nach etwa einer Woche zur Verfügung steht.

Um ein ING Girokonto zu eröffnen, ist ein deutscher Wohnsitz nötig. Für ein gemeinschaftlich genutztes Girokonto müssen die beiden Kontoinhaber aus steuerlichen Gründen über einen identischen Erstwohnsitz verfügen.

Die Bank hat ihr Girokonto für Kunden mit regelmäßigem Gehaltseingang konzipiert, jedoch können das ING Konto auch Freiberufler eröffnen, sofern sie es als privates Girokonto nutzen. Selbstständige, die ein Gewerbe betreiben, werden von der Bank dagegen nicht als Kunden für ein ING Girokonto akzeptiert. Vor der Entscheidung über die Kontoeröffnung führt die ING eine Schufa-Prüfung durch. Bei schlechter Bonität des Kunden behält sie sich das Recht der Ablehnung des Kontoantrags vor.

Zusammen mit dem Kontoantrag müssen Einkommensnachweise eingereicht werden. Freiberufler benötigen dafür die letzten beiden Steuerbescheide.

Kontoführung

Ihr Girokonto führen ING Kunden ausschließlich online. Hierfür stehen browserbasiertes Online-Banking sowie eine mobile Banking-App zur Verfügung. Die App gibt es für iOS- und Android-Geräte. Sie hat bereits mehrere Auszeichnungen als beste Banking-App auf dem deutschen Markt erhalten. Sie ermöglicht einen schnellen Überblick und die Bedienung aller bei der ING geführten Konten inklusive Tagesgeld, Sparanlagen und dem Wertpapierdepot. Kontobewegungen auf dem Girokonto oder einem anderen Konto werden per Push-Nachricht in Echtzeit auf dem Smartphone angezeigt.

Für eine effiziente Verwaltung der persönlichen Finanzen ist die ING App mit einigen Zusatzfunktionen ausgestattet. Hierzu gehören eine Ausgaben-Einnahmen-Analyse und ein Planungstool für Lastschriften, Dauer- und Terminaufträge in den nächsten 35 Tagen.

ING Online Banking
Mit der ING-App können Sie ganz bequem Geld an Freunde senden.
© gorodenkoff / iStock

In der ING Banking-App ist auch die Funktion Giropay enthalten. Sie ermöglicht, ohne Eingabe einer IBAN Geld an Smartphone-Kontakte zu senden oder von ihnen anzufordern – beispielsweise dann, wenn sich Freunde eine Rechnung teilen und ihren Teilbetrag direkt an die andere Person überweisen wollen.

Der Login in die App erfolgt mit einer persönlichen, frei wählbaren mobilePIN oder optional per Gesichtsscan oder Fingerprint. Überweisungen werden über die Banking-to-go-App freigegeben. Falls sie auf einem Desktop-Rechner getätigt wurden, müssen sie somit auf dem Smartphone bestätigt werden. Wer kein Smartphone nutzt oder es nicht für Bankgeschäfte verwenden will, benötigt für die Autorisierung von Überweisungen einen photoTAN-Generator. Das Gerät kann direkt bei der ING bestellt werden und kostet einmalig 32 Euro.

Bargeldtransaktionen

Kostenlose Bargeldabhebungen innerhalb Deutschland sind an den rund 1.000 ING Geldautomaten sowie an etwa 58.000 Geldautomaten mit Visa-Zeichen möglich. Für die Suche nach einem ING Automaten in der Nähe bietet die Bank auf ihrer Webseite eine Geldautomatensuche an. Kostenlos Bargeld zu beziehen, ist innerhalb Deutschlands für ING Kunden somit flächendeckend möglich. Der Mindestbetrag für eine kostenlose Bargeldabhebung liegt jedoch bei 50 Euro. Die Abhebung kleinerer Beträge ist nur dann möglich, wenn der verfügbare Betrag auf dem Konto darunter liegt. Bezahlvorgänge für Beträge bis 50 Euro können auch kontaktlos mit der Visa Card Debitkarte vorgenommen werden – Zusatzkosten werden dafür nicht erhoben.

Kostenlose Bargeldauszahlungen bis zum Wert von 200 Euro können mit der Visa Card Debit oder der Girocard außerdem in vielen Supermärkten vorgenommen werden. Zum Teil werden die Auszahlungen bereits ab einem Einkaufswert von fünf Euro akzeptiert. Kooperierende Handelspartner der ING sind beispielsweise Aldi Süd, Penny, Rewe, dm und toom.

Kostenlos Bargeld abheben ist in allen Euro-Ländern möglich. Für Abhebungen in Fremdwährungen wird eine Gebühr erhoben. Zusätzlich fallen eventuell Service-Entgelte des Automatenbetreibers an. Dies gilt auch für ausländische ING Geldautomaten, da diese nicht von der ING Deutschland betrieben werden.

Bargeldeinzahlungen am Automaten möglich

Bargeldeinzahlungen sind mit der Girocard an einem Teil der ING Geldautomaten möglich. Pro Tag dürfen Kunden maximal 5.000 Euro Bargeld einzahlen. Pro Kalenderjahr gilt für Bargeldeinzahlungen ein Limit von 25.000 Euro. Bei Einzahlungsbeträgen ab 2.500 Euro ist die Bank gesetzlich dazu verpflichtet, die Herkunft des Geldes abzufragen, was durch die Automaten übernommen wird.

ING Giro
Bei einigen ING Geldautomaten gibt es die Möglichkeit der Bargeldeinzahlungen.
© tupungato / iStock

In der ING Geldautomatensuche werden auch die Automaten mit Einzahlfunktion ausgewiesen. Alternativ können Bargeldeinzahlungen auf das ING Girokonto auch in den Filialen der ReiseBank AG möglich. Das Limit pro Einzahlung liegt hier bei 25.000 Euro, Münzen werden von der ReiseBank nicht angenommen. Für Beträge über 2.500 Euro sowie für mehrere kleine Einzahlungen auf das Girokonto ist auch hier ein Herkunftsnachweis nötig. Belege hierfür sind beispielsweise Auszahlungsquittungen einer anderen Bank, entsprechende Kontoauszüge, Verkaufsbelege, Erbscheine und Testamente oder Schenkungsverträge. Diese Nachweise dürfen nicht älter als sechs Wochen sein. Für Bargeldeinzahlungen bei der ReiseBank werden die Visa Card Debit, die Girocard sowie ein Personalausweis oder Reisepass benötigt.

Zusätzliche Leistungen

Zum Leistungsumfang des ING Girokontos gehören eine kostenlose Visa Debit-Karte. Mit Ausnahme von Fremdwährungstransaktionen sind Bargeldabhebungen, Kartenzahlungen und alle anderen Bankgeschäfte kostenlos. Kontoauszüge und Quartalsabrechnungen werden online ohne Zusatzkosten übermittelt.

Für das ING Girokonto wird ein Dispo angeboten. Neukunden erhalten zunächst einen Kreditrahmen von 500 Euro. Bonität vorausgesetzt sind spätere Erhöhungen möglich.

Cashback mit Dealwise

Unter dem Namen Dealwise wird ein Cash-Back-Programm angeboten, an dem derzeit über 1.000 Onlineshops partizipieren, zu denen beispielsweise Amazon und Booking.com gehören. Die Rabatte betragen bis zu 15 % der Einkaufssumme.

Mit Kleingeld Plus können ING Kunden zusätzlich sparen, falls sie neben ihrem Girokonto auch ein Extra-Konto für Tagesgeldanlagen führen. Bei jedem vom Girokonto abgebuchten Einkauf werden Wechselgeldbeträge aufgerundet und auf dem Extra-Konto gutgeschrieben.

Neukunden bietet die ING einen kostenlosen Kontowechselservice an. Außerdem können sie sich über einen Startbonus in Höhe von 50 Euro freuen.

Kundenservice

Als Kundenservice bietet die ING ihren Kunden einen umfangreichen, nach Themen geordneten FAQ-Bereich, einen Chat-Bot und Live-Chats, die Kontaktaufnahme per E-Mail sowie eine telefonische Hotline an. Für Spar- und Anlageprodukte sowie Wertpapiertransaktionen über das ING Depot werden telefonische Beratungen angeboten.

Kosten und Gebühren

ING Girokonto
Bei einem ausreichenden monatlichen Geldeingang ist das Girokonto der ING kostenfrei.
© Chainarong Prasertthai / iStock

Wenn auf dem ING Girokonto ein monatlicher Gehaltseingang oder andere Zahlungseingänge von mindestens 700 Euro zu verzeichnen ist, wird das Konto kostenlos geführt. Das Gleiche gilt für Kunden bis zum 28. Geburtstag, die bei der ING grundsätzlich ein kostenloses Girokonto in Anspruch nehmen können. Wenn beide Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kostet die Kontoführung 4,90 Euro pro Monat und entspricht damit den Kontoführungsgebühren für ein Girokonto, die bei vielen Filialbanken üblich sind. Diese Gebühr wird jeweils im Folgemonat vom Konto abgebucht.

Für Geldabhebungen und Kartenzahlungen in Fremdwährungen wird eine Gebühr in Höhe von 1,99 % des Umsatzes erhoben. Der Dispo-Zins liegt derzeit (Status 2022) bei 6,99 % pro Jahr. Der gleiche Zinssatz wird bei geduldeten Kontoüberziehungen fällig.

Die meisten anderen Bankdienstleistungen der ING für ihr Girokonto sind kostenlos. Ausnahmen sind postalisch verschickte Kontoauszüge, die jeweils 0,85 Euro zuzüglich Porto kosten und das Einrichten oder Ändern von Daueraufträgen, hier wird eine Gebühr von 2,50 Euro erhoben.

Kreditkarten und Debitkarten

Zum ING Girokonto gehört eine kostenlose Visa Debit-Karte. Für das Gemeinschaftskonto werden zwei kostenlose Karten ausgestellt. Die Bestellung zusätzlicher Partnerkarten ist ohne Aufpreis möglich. Der betreffenden Person wird dafür online eine Konto-Vollmacht ausgestellt. Abhebungen und Zahlungen mit der Visa Card werden direkt vom Konto abgebucht. Optional wird für das Konto gegen eine monatliche Gebühr von 0,99 Euro zusätzlich eine Girocard ausgestellt.

Vorteile und Nachteile des ING Girokontos

Vorteile
  • Kostenlose Kontoführung ab 700 Euro monatlich (Gehalt oder andere regelmäßige Zahlungseingänge)
  • Kostenlose Kontoführung bis zum Alter von 28 Jahren
  • Kostenlose Visa Card Debit
  • Unterstützung von Apple Pay und Google Pay
  • Kostenlos Bargeld abheben an den ING Geldautomaten und allen Automaten mit Visa-Zeichen
  • Kostenlos Bargeld abheben bei zahlreichen Handelspartnern (max. 200 Euro)
  • Kostenlose Kartenzahlungen in Euro
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Kontowechselservice
  • Sofort-Dispo bei Kontoeröffnung in Höhe von 500 Euro (Bonität vorausgesetzt)
  • Günstige Dispo-Zinsen
  • Attraktives Cash-Back-Programm
  • Kostenlose Bargeldeinzahlungen an den ING Automaten und in den Filialen der ReiseBank AG

Nachteile
  • Kontoführungsgebühr von 4,90 Euro monatlich (für Kunden über 28 bzw. bei monatlichem Geldeingang unter 700 Euro)
  • Keine echte Kreditkarte
  • Kostenpflichtige Girocard

Alternativen zum ING Girokonto

Alternativen zu einem Girokonto der ING haben Direktbanken und Filialbanken im Programm. Leistungsstarke Direktbank-Angebote für ein Girokonto sind beispielsweise die Konten der DKB, der Berliner Neobank N26 und der comdirect. Beide Konten können kostenlos geführt werden.

DKB Girokonto

Bei der DKB ist dafür (ebenso wie bei der ING) ein monatlicher Mindestzahlungseingang von 700 Euro nötig. Kunden, die diese Grenze durch ihr Gehalt oder andere Zahlungseingänge erreichen, erhalten den Aktiv-Status und können ihr Konto weltweit nahezu ohne Zusatzkosten nutzen.

N26 mobiles Girokonto

N26 bietet ihren privaten Kunden insgesamt vier unterschiedliche Konten zu günstigen Konditionen an. Für das N26 Standard Konto wird keine monatliche Kontoführungsgebühr erhoben.

Girokonto von Comdirect

Das comdirect Girokonto ist bei aktiver Kontoführung kostenlos. Sie ist bei einem Zahlungseingang von 700 Euro monatlich (Gehalt oder andere Zahlungen), drei monatliche Zahlungen mit Apple oder Google Pay oder mit einer monatlichen Wertpapiertransaktion (Trade oder Sparplanausführung) gegeben. Giro-Kunden der comdirect können neben den Direktbankleistungen dieser Bank auch viele Service-Angebote der Commerzbank-Filialen nutzen. Alle drei Konten sind mit einer Visa Card Debit ausgestattet und unterstützen mobiles Banking.

Filialbanken bieten für ihre Girokonten in der Regel mehrere Kontomodelle zu unterschiedlichen Konditionen und mit gestaffeltem Leistungsumfang an. Beispielsweise bieten die Deutsche Bank, die Commerzbank, die Postbank und die genossenschaftliche Targobank ihren Kunden sehr gut ausgestattete Girokonten an.

Fazit

Das ING Girokonto gehört zu den besten und leistungsstärksten Angeboten für private Kunden auf dem deutschen Markt. Es überzeugt durch exzellente Konditionen und sehr guten Service, der den Leistungsumfang vieler anderer Direktbanken deutlich überschreitet. Nicht umsonst ist die ING im Jahr 2022 zum 16. Mal in Folge als „beliebteste Bank“ Deutschlands ausgezeichnet worden. Kostenloses Bargeld ist in Deutschland und im Euro-Raum für ING Kunden durch die in das ING Girokonto integrierte Visa Card Debitkarte flächendeckend verfügbar.

Ein Nachteil ist die im Anbietervergleich hohe monatliche Kontoführungsgebühr für das ING Girokonto, die erhoben wird, wenn der monatliche Mindestzahlungseingang von 700 Euro nicht erreicht wird. Wenn er gegeben ist, wird das Konto jedoch kostenlos geführt. Außerdem ist das Girokonto der ING bisher nicht mit einer echten Kreditkarte ausgestattet. Die optionale Ausstellung einer Girocard ist kostenpflichtig.

FAQ

Eine kostenlose Kontoführung ist ab einem monatlichen Zahlungseingang von mindestens 700 Euro möglich. Dabei muss es sich um Gehalt oder andere regelmäßige Zahlungen handeln. Wenn diese Summe nicht erreicht wird, kostet die Kontoführung 4,90 Euro pro Monat. Junge Erwachsene führen ihr Konto bei der ING bis zum 28. Geburtstag grundsätzlich kostenlos.

Die ING akzeptiert Freiberufler als Giro-Kunden. Als Einkommens- und Bonitätsnachweis verlangt die Bank für die Kontoeröffnung die Steuerbescheide der beiden letzten Jahre. Gewerbetreibende Selbstständige können bei der ING kein Girokonto eröffnen.

Um ein Girokonto bei der ING zu eröffnen, ist grundsätzlich ein deutscher Wohnsitz nötig. Wer diese Voraussetzung nicht erfüllt, findet jedoch gute Alternativen. Beispielsweise kann ein Girokonto bei der DKB und bei der N26 Bank auch mit einem EU-Wohnsitz eröffnet werden. Die DKB akzeptiert auf individueller Basis zum Teil auch Kunden mit einem Wohnsitz außerhalb der EU.

Mit der Visa Debit-Karte und optional mit der Girocard können pro Tag 1.000 Euro Bargeld abgehoben werden. Das Wochenlimit für Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen liegt pro Woche bei 4.000 Euro.

Für Fragen zum Girokonto, Karten und Banktransaktionen stehen ein Live-Chat und eine telefonische Hotline zur Verfügung. Außerdem ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich. Für Spar- und Anlageprodukte und Wertpapiergeschäfte über das ING Depot bietet die Bank eine telefonische Beratung an.

Kreditkarte24.de finanziert sich über sogenannte affiliate Partnerschaften. Wenn Produkte über Verlinkungen auf der Seite erworben werden, bekommen wir eine kleine Provision. Diese Partnerschaften beeinflussen jedoch in keiner Weise den redaktionellen Inhalt der Seite. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Das könnte Sie auch interessieren