Kreditbestätigung

Die Kreditbestätigung ist ein schriftliches Dokument des Kreditinstitutes, manchmal auch Bewilligungsbescheid oder Kreditbescheid genannt. Das Kreditinstitut teilt dem Kreditnehmer mit diesem Papier die Kreditzusage mit. Je nach der Art des Kredites muss das Kreditinstitut den Kredit schriftlich bestätigen oder die Bestätigung ist freiwillig. Die Voraussetzung für eine Kreditbestätigung ist eine eingehende Prüfung des Antragstellers auf Kreditwürdigkeit. Gemeinsam mit diesem Schreiben erhält der Kreditnehmer oftmals bereits den Kreditantrag zur Unterschrift mitgesandt.

Informationen in der Kreditbestätigung

Die Kreditbestätigung enthält Informationen
  • zum Kreditbetrag
  • dem Zinssatz
  • der Zinslast
  • der Art der Bereitstellung und
  • den Rückzahlungsmodalitäten

Befristung der Kreditbestätigung

Die Kreditbestätigung ist weiterhin mit einer zeitlichen Befristung versehen. Bis zu diesem Datum muss der unterschriebene Kreditantrag dem Kreditinstitut wieder vorliegen. Das Kreditinstitut möchte sich damit gegen mögliche Zinsschwankungen absichern. Erst wenn auch das Kreditinstitut diesen Kreditantrag unterschrieben hat, ist die vertragliche Beziehung zustande gekommen und der Kreditnehmer kann über seinen Kredit verfügen.