Kreditkosten

Für jeden Kreditnehmer ist die genaue Kenntnis der Kreditkosten sehr wichtig. Die Gesamtkosten eines Kredits, auch Fremdkapitalkosten genannt, bestehen nicht nur aus Zinsen, sondern auch aus Provisionen und sonstigen Nebenkosten. Es können sich für die einzelnen Kreditarten unterschiedliche Kreditkosten ergeben, die außerdem von Höhe der Kreditsumme und Laufzeit abhängen können. Kreditkosten entstehen bei allen Arten von Krediten, also beispielsweise beim klassischen Ratenkredit, Diskontkredit oder bei Aufnahme eines Hypothekendarlehens.

Die Kreditkosten spiegeln sich in der Regel im Effektivzins wider

Neben den Sollzinsen entstehen zusätzliche Kreditkosten durch sogenannte Kredit- und Bereitstellungsprovisionen. Es werden also neben den Zinsen regelmäßig auch weitere Kosten fällig. Bearbeitungsgebühren zählen ebenso dazu wie Provisionen, falls der Kredit vermittelt wurde. Erst wenn alle diese Kosten berücksichtigt wurden, können die tatsächlichen Kreditkosten in Höhe des sogenannten Effektivzinssatzes berechnet werden. Auch Kosten zur Sicherheitenstellung, zusätzliche Verwaltungsgebühren, Auslagenersatz oder Rechtskosten können die Gesamtkosten für einen Kredit weiter in die Höhe treiben. Nicht zuletzt können die Gesamtkosten auch durch die Verhandlungsmachtstellung und Bonität eines Kreditnehmers variieren.