Kreditlinie

Die Kreditlinie wird auch als Kreditrahmen bezeichnet. Sie bezeichnet den maximalen Betrag, welche die Bank einem Kunden zu leihen bereit ist.

Für Privatpersonen:

Die Kreditlinie für eine Privatperson wird in der Regel von der Bank festgelegt, sofern es keine speziellen Wünsche des Kunden gibt. Hier wird nach sechs Monaten regelmäßiger Zahlungseingänge meist eine Kreditlinie von drei Monatsgehältern festgelegt.

Die möglichen Hindernisse:

Eine negative Eintragung bei der Schufa verhindert nach deutschem Recht die Kreditvergabe an die betreffende Person. Hier kann entweder ein Bürge einspringen, es können Sicherheiten hinterbracht werden oder die Person wendet sich an eine ausländische Bank. Das Internet hat es sehr einfach gemacht, von einer solchen online Bank eine Kreditlinie zugewiesen zu bekommen.

Für Firmen:

Für Firmen gilt eine andere Kreditlinie, da sie meist über Sicherheiten etwa in Form von Liegenschaften oder offenen Forderungen verfügen. Zudem ist es Aufgabe der Banken im bestehenden Wirtschaftssystem, die Wirtschaft über Kreditvergabe zu unterstützen.