Restschuldversicherung

Wird ein Kredit aufgenommen, setzen einige Banken voraus, dass der Kreditnehmer zum Darlehen eine Restschuldversicherung abschließt. Mit dieser Versicherung können Krankheit und Arbeitslosigkeit abgesichert werden bzw. Zahliungsausfälle bei der Kreditrückzahlung.

Restschuldversicherung nicht immer vorgeschrieben

Nicht jede Bank verlangt beim Abschluss eines Ratenkredits oder eines Baukredits den Abschluss einer solchen Versicherung. Oftmals empfiehlt es sich aber, eine solche Versicherung abzuschließen, um bei finanziellen Engpässen nicht ohne die Möglichkeit der Rückzahlung des Kredits dazustehen.

Restschuldversicherung selbständig abschließen

Auch wenn die kreditgebende Bank selbst nicht immer eine Restschuldversicherung vorschreibt, um einen Ratenkredit aufnehmen zu können, ist der Abschluss einer solchen Versicherung mitunter sehr empfehlenswert. Gerade wenn es nur einen Verdiener in der Familie gibt und die ganze finanzielle Last auch bei Kreditrückzahlungen auf seinen Schultern liegt. Deshalb gibt es die Möglichkeit, unabhängig vom Kreditgeber direkt bei einem Versicherer eine Restschuldversicherung abzuschließen.