Kreditkarte für eine USA Reise

Eigentlich sollte man meinen, in den USA sind alle gängigen Kreditkarten anerkannt. Das riesige Land ist führend bei der Zahlung mit Kreditkarte, unzählige Zahlungsvorgänge werden Tag für Tag in einheimischer und in fremder Währung mit dem Plastikgeld durchgeführt. Trotzdem sollte man einige Besonderheiten beachten, wenn man häufig in den Vereinigten Staaten unterwegs ist und mit Kreditkarte zahlen will.
Kreditkarte für eine USA Reise

Kreditkarte für eine USA ReiseKreditkarte für eine USA Reise

Ohne Kreditkarte geht es nicht

Wer einmal in den USA war, weiß: Ohne Plastikgeld kommt man nicht weit. Eine Kreditkarte ist unverzichtbar, wenn man nach Nordamerika möchte. Schon die Einreisegebühr kann man nur mit Karte zahlen. Rechnungen für Hotels und für Mietwagen werden ebenfalls so gut wie ausschließlich mit Karte gezahlt. Die Plastikkarte ist sogar so etwas wie ein Zeichen für die Bonität, denn wer keine Karte mit sich führt, gilt als wenig kreditwürdig. Völlig unvermutet kann das im Alltag zu Problemen führen. Zunächst ist eine Karte zwingend nötig, wenn man den ESTA-Antrag für die Einreise stellen und bezahlen will. Diese Gebühr kann nur per Kreditkarte ausgeglichen werden. Reserviert man dann ein Hotel oder einen Mietwagen, ist dafür eine Kaution zu hinterlegen. Sie ist meist nur mit Kreditkarte zu zahlen. Wer zum ersten Mal in die USA reist, sollte beim Beantragen der Karte auf verschiedene Details achten.

Auf diese Kartenmerkmale kommt es an

Das Abheben von Bargeld sollte bei einer USA-Karte kostenfrei sein. Auch die Nutzung der Karte zum bargeldlosen Zahlen sollte kostenlos sein. Wer die Karte nur für diese eine Reise oder nur für wenige Urlaubsaufenthalte im Jahr benötigt, sollte sich nach einer kostenfreien Karte umsehen. Außerdem sollte die Karte unbedingt mit einem Kreditrahmen ausgestattet ein. Die Akzeptanz von Prepaidkarten lässt auch heute noch zu wünschen übrig, obwohl sie in den letzten Jahren gestiegen ist. Ist man lange in den USA unterwegs, empfiehlt sich der Einschluss von Zusatzleistungen wie einer Reiseschutz- oder Mietwagenhaftpflichtversicherung, um den dringend nötigen Versicherungsschutz auf Auslandsreisen zu gewährleisten. Es gibt einige Karten, die die wichtigsten Leistungen zu attraktiven Konditionen abdecken. Auf diese sollte man achten, wenn man eine Karte für die USA sucht.

Diese Karten sind empfehlenswert

Für die 1plus Visa Card fallen bei der Kartenverwendung für die bargeldlose Bezahlung und für das Abheben von Bargeld keine Gebühren an. Damit kann weltweit kostenfrei Geld am Automaten geholt werden und auch mit Karte gezahlt werden. Auch eine Jahresgebühr wird nicht verlangt, das ist im aktuellen Kreditkartenangebot recht selten. Die Karte wird von der Santander Bank herausgegeben. Zusatzleistungen sind nicht an die Karte gekoppelt. Lediglich ein Tank- und Reiserabatt bietet die Bank an. Als international unbeschränkt einsetzbare Karte ist sie für die USA unbedingt zu empfehlen. Die DKB Visa Card erlaubt ebenfalls die kostenfreie Abhebung von Bargeld auf der ganzen Welt. In den USA fallen zum Teil geringe Gebühren an, die die Automatenbetreiber verlangen, die Abhebung von Bargeld selbst ist aber kostenfrei. Innerhalb der Eurozone ist die Verwendung der Karte kostenlos. Wenn man sie außerhalb des Euroraums nutzt, sind 1,75 Prozent der Zahlungssumme zu entrichten, das ist allerdings ein recht geringer Satz. Durch das Cashbackprogramm und das Bonussystem wird die Karte noch attraktiver. Mehr über die DKB Visa Card Kreditkarte Ebenfalls zu empfehlen ist die Number26 MasterCard. Hier fällt keine Jahresgebühr an, und weltweit wird auch kein Geld für den Auslandseinsatz gefordert. Die Abhebung von Bargeld ist ebenso kostenfrei. Im Einzelfall können vom Automatenbetreiber Kosten geltend gemacht werden, die aber beim Abheben angezeigt werden. Mit einem Sollzins von 8,9 Prozent ist die Karte recht günstig. Auf Reisen ist außerdem sehr komfortabel, dass das Girokonto und die Karte mit dem Smartphone verwaltet werden können. So kann man alle Bankgeschäfte auch im Ausland jederzeit abwickeln. Mehr über die N26 MasterCard Die Consorsbank Visa Card ist für den Einsatz im Ausland sehr zu empfehlen. Neben der kostenfreien Abhebung von Bargeld und der kostenlosen bargeldlosen Bezahlung im Euroraum fallen für Zahlungen außerhalb der Eurozone nur 1,75 Prozent an. Der Sollzins beträgt 8,03 Prozent und ist damit sehr attraktiv. Jedes Mal, wenn man mit der Karte bezahlt, erhält man eine Gutschrift von zehn Cent bis zu maximal 100 Euro im Jahr. Durch den Verzicht auf eine Jahresgebühr ist die Karte uneingeschränkt zu empfehlen. Mehr über die Consorsbank Visa Kreditkarte Für Reisen in die USA ist die bargeldlose Bezahlung ebenso wichtig wie die Abhebung von Bargeld. Für diese beiden Leistungen sollte man darauf achten, dass die Bank keine Gebühren erhebt. Auch kleine Zusatzleistungen können interessant sein, wenn man darauf Wert legt. In jedem Fall gibt es derzeit einige Karten, die diese Anforderungen erfüllen und die für Reisen in die USA zu empfehlen sind. Zurück zu News