Kreditkarte Platin

Kreditkarte Platin – Platinum

Platin Kreditkarte PlatinumPlatin Kreditkarte Platinum
Gold- oder Platinkreditkarten gehören meist zu den teuren Kreditkarten. Banken und Herausgeber verlangen dafür hohe Gebühren und Schuldzinsen. Dafür sind sie mit besonderen Zusatzleistungen verbunden, die dem Karteninhaber einen ergänzenden Nutzen bieten sollen. Welche dieser Leistungen für den Kunden interessant sind, hängt von seinem individuellen Bezahlverhalten ab.
Postbank - Postbank VISA Card PLATINUM
  • Guter Travelservice
  • Gutes Bonussystem
  • Garantieverlängerung elektronischer Geräte
  • Hoher Sollzins bei Teilzahlung
99,00 €
Mehr Details
Barclaycard - Barclaycard Platinum Double | Zum Anbieter
  • Viele Versicherungen
  • Guter Travelservice
  • Bis zu drei Partner-Doppel gebührenfrei
  • Teure Bargeldabhebung
95,00 €
Karte beantragen
Mehr Details
netbank - netbank MasterCard Platinum | Zum Anbieter
  • Guter Travelservice
  • Zusatzversicherung für Mietwagen
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Auslands-Reiserücktrittsversicherung
  • Exklusive Extras wie Lounge-Zugang oder Concierge-Programm
75,00 € 60,00 € 35,00 € 0,00 € 100,00 €
Karte beantragen
Mehr Details
American Express - American Express Platinum Card | Zum Anbieter
  • Großes Bonusprogramm
  • Viele Versicherungen
  • Guter Travelservice
  • 2 x Priority Pass zu mehr als 900 Airport Lounges inklusive
  • Teure Jahresgebühr
600,00 €
Karte beantragen
Mehr Details

Anbieter werben mit Einsparpotenzial

Eines der wichtigsten Werbeargumente der Kartenherausgeber ist das Einsparpotenzial, das sich aus der Nutzung einer Gold- oder Platinkarte ergeben soll. Ob dieses Potenzial für den Karteninhaber wirklich gegeben ist, hängt davon ab, wie er die Karte einsetzt. Letztlich kann heute jeder Verbraucher mit entsprechender Bonität eine Gold- oder Platinkarte beantragen, sofern er bereit ist, die Gebühr zu zahlen. Damit hat sich die Klientel für diese Karten im Vergleich zu früher geändert, denn noch vor wenigen Jahren waren goldene oder Platinkarten einem exklusiven Kreis von Kunden vorbehalten. Für sie diente die Karte auch als Statussymbol, das an eine Reihe von attraktiven Zusatzleistungen wie Versicherungen, Rabatte oder die Teilnahme an Bonusprogramme gekoppelt war. Für den Gegenwert dieser Leistungen muss der Karteninhaber meist eine hohe Jahresgebühr und hohe Transaktionskosten bezahlen. Nur wenige dieser Premiumkarten sind für den Nutzer kostenfrei und ohne Jahresgebühr.

So prüft man Preise und Leistungen

Wer das Preis-Leistungs-Verhältnis einer Gold- oder Platinkarte ermitteln will, muss sich fragen, ob die Extras durch die hohen Gebühren gerechtfertigt sind oder ob man diese Leistungen nicht anderweitig günstiger erhält. So benötigen privat Krankenversicherte keine Auslandsreisekrankenversicherung, die an eine Goldkarte gekoppelt ist. Die Zusatzleistungen unterscheiden sich je nach Anbieter sehr stark. Hinzu kommt, dass sie mit gravierenden Einschränkungen und einer hohen Selbstbeteiligung verbunden sind. Die gängigen Zusatzleistungen sind Reiseversicherungen wie die Auslandskrankenversicherung, die Reiserücktrittsversicherung und die Reisegepäckversicherung. Einige Anbieter fordern die Bezahlung der Leistung mit der Karte oder verlangen einen hohen Selbstbehalt, wenn die Versicherung beansprucht wird. Kfz-Versicherungen für einen Mietwagen als Aufstockung der Haftpflicht oder als zusätzliche Vollkaskoversicherung oder Rechtsschutzversicherung sind ebenfalls oft an die Karte gekoppelt. Zu den häufigsten Rabatten und Bonusprogrammen zählen Tankrabatte oder Punktsysteme. Abhängig von der Höhe des Kartenumsatzes bekommt man einen Rabatt auf Tankrechnungen oder Punkte für jeden Euro an Umsatz. Einige Herausgeber bieten ihren Kunden zusätzliche Services wie den Zugang zu Flughafenlounges oder sogar Beratungsleistungen an. Auch eine Notfallhilfe beim Verlust der Karte oder von wichtigen Reisedokumenten kann für den Karteninhaber bereitgestellt werden. Die Kosten sind in eine Jahresgebühr und in Gebühren für den Zahlungsverkehr zu unterscheiden. Nur wenige Gold- und Platinkarten werden ganz ohne Jahresgebühr angeboten. Im Gegenzug muss der Karteninhaber dann mit reduzierten Leistungen rechnen. Zum Teil gilt auch der Grundsatz, dass die Kosten für die einzelnen Leistungen mit der Häufigkeit der Zahlung sinken. Zu den Gebühren für Zahlungen gehören die Kosten für die Bargeldabholung am Automaten und die Transaktionsgebühren für Zahlungen außerhalb Europas und der Eurozone. Dafür verlangen die Anbieter die sogenannten Fremdwährungsgebühren, die sich stark unterscheiden können. Auch bei den Sollzinsen sind hohe Differenzen je nach Anbieter zu verzeichnen. Als Tendenz gilt aber, dass die Zinsen bei Gold- und Platinkarten erheblich höher sind als bei kostenfreien Karten.

Diese Anbieter sind interessant

Gold- und Platinkarten gibt es unter anderem von Visa, MasterCard oder American Express. Im weltweiten Vergleich sind die Karten von Visa und MasterCard flächendeckend anerkannt. Bei beiden Anbietern gibt es keinen Kontakt zum Karteninhaber, da die Lizenzen zur Vergabe an die Banken und Sparkassen vergeben sind. Aus diesem Grund ist es recht einfach, eine Karte bei der Hausbank zu beantragen. Wer sich zur Gold- oder Platinkarte noch eine kostenfreie Karte zulegt, kann bei Bedarf auf eine Karte mit einer günstigeren Gebührenstruktur ausweichen. Eine beliebte Goldkarte ist die Lufthansa Miles & More-Karte. Sie rentiert sich, wenn der Jahresumsatz mindestens 4.000 Euro ausmacht und wenn der Karteninhaber oft mit LH oder einem Partner fliegt. Die auf den Flügen gesammelten Bonusmeilen kann man beispielsweise für Upgrades in die nächste Reiseklasse oder zum Erwerb von Flugscheinen nutzen. Der Versicherungsschutz ist nicht so umfangreich, wie es für Vielflieger sinnvoll ist. Für Autofahrer ist die AvD-Tank&Spar-Visa-Karte attraktiv. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) hält für seine Mitglieder eine Karte gegen eine Jahresgebühr von 25 Euro vor, mit der man drei Prozent Nachlass auf jede Tankrechnung bekommt. Für ein langes Zahlungsziel bietet sich die Advanzia Gebührenfrei MasterCard Gold aus Luxemburg an, sie ist als eine der wenigen Goldkarten kostenfrei erhältlich.