N26 Kreditkarte: Die moderne Internetbank und ihre Kreditkarten
N26 ist eine innovative Direktbank, die 2013 in Berlin als Privatkundenbank mit Fokus auf die Kontoführung per Smartphone gegründet wurde. Seitdem hat das Unternehmen eine rasante Entwicklung hingelegt und ist international auf dem Vormarsch. Ihre Kunden genießen die Vorteile des Mobile-Bankings. Jede Transaktion wird in Real-Time abgewickelt und das Konto per App verwaltet. Zusätzlich gibt es N26 Kreditkarten von Mastercard, mit denen Sie weltweit bezahlen und Geld abheben können. Die Einzelheiten dazu erfahren Sie in diesem Artikel.
n26 Bank Kreditkarten Anbieter
© anyaivanova / iStock

Allgemeine Informationen zur N26

Als erste Mobile-Bank setzt N26 auf innovative Bankgeschäfte mit dem Smartphone und trifft damit den Geist der Zeit. Die Geschäftsidee kommt an. Bereits 2018 zählte die Bank erstmalig eine Million Kunden, wenige Monate später bereits zwei. Zu den Investoren gehören bekannte Namen wie Allianz X, Earlybird Venture Capital, Mitglieder des Zalando-Managements, Axel Springer SE und Paypal-Mitgründer Peter Thiel.

Gegründet wurde die Bank 2013 unter Nutzung der Lizenz und Dienstleistungen der Wirecard Bank AG und unter dem Namen „NUMBER26 GmbH“. Im Juni 2016 erhielt das Unternehmen dann seine eigene Banklizenz und firmiert seit dem unter „N26 GmbH“. Inzwischen ist die Bank in 24 europäischen Ländern vertreten, hat über 800 Mitarbeiter und steht kurz vor dem Markteintritt in der USA.


N26 Business Kreditkarten

Informationen zu den N26 Business Kreditkarten finden Sie hier: N26 Business


Allerdings gibt es auch Kritik. Kunden klagten in der Vergangenheit über Sicherheitsmangel sowie Defizite im Kundensupport. Auch die Bafin bescheinigt unzureichende Sicherungsmaßnahmen zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Die Bank reagiert jedoch auf alle Beschwerden und arbeitet stets an der Optimierung ihres Services.

Welche Kreditkarten gibt es?

N26 Standard
1,9
Gut
N26 Smart
1,9
Gut
N26 You
2,3
Gut
N26 Metal
2,3
Gut
Website
Herausgeber
N26 GmbH
N26 GmbH
N26 GmbH
N26 GmbH
Kartensystem
Mastercard
Mastercard
Mastercard
Mastercard
Kartentyp
Debit
Debit
Debit
Debit
Jahresgebühr
0 €
58,80 €
118,80 €
202,80 €
Bargeldbezug Deutschland
0 €
3 bzw. 5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
0 €
5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
0 €
3 bzw. 5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
0 €
5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
Bargeldbezug Euroraum
0 €
0 €
0 €
0 €
Bargeldbezug weltweit
1,7 %
1,7 %
0 €
0 €
eff. Jahreszins
8,9 %
8,9 %
8,9 %
8,9 %
Girokonto inkl.
kontaktlos bezahlen
Kosten Ersatzkarte
10 €
Express-Lieferung: 30 €
10 €
Express-Lieferung: 30 €
10 €
Express-Lieferung: 30 €
45 €
Express-Lieferung: 65 €
Schufaprüfung
Besonderheit

Alle N26 Bezahlkarten sind Debitkarten von Mastercard und nur in Verbindung mit einem N26 Girokonto erhältlich. Eine klassische Kreditkarte, bei der dem Nutzer ein tatsächlicher Kreditrahmen eingeräumt wird, gibt die Bank nicht heraus.

Allerdings funktionieren Debitkarten ähnlich wie Kreditkarten. Sie werden ebenfalls weltweit an allen Mastercard-Akzeptanzstellen angenommen und ermöglichen die gleiche Art von Transaktionen. Der wesentliche Unterschied zwischen einer klassischen Kreditkarte und einer Debit-Kreditkarte ist, dass bei einer Debitkarte das Geld direkt vom Konto abgebucht wird. So können Sie eine Debitkarte nicht überziehen, bzw. nur in dem Rahmen nutzen, in dem Sie auch einen Dispokredit für Ihr N26 Konto nutzen können.

Daher müssen Sie bei einer Debitkarte immer über ausreichend Guthaben verfügen, damit ein Bezahlvorgang abgewickelt werden kann. Bei einer klassischen Kreditkarte erhalten Sie einen kurzfristigen Kredit und die Abrechnung der Kartenumsätze erfolgt später.

Mit Dispo-Kredit einen Kreditrahmen nutzen

Sofern Sie eine ausreichende Bonität nachweisen, können Sie als N26 Bestandskunde einen individuellen Dispokredit von bis zu 10.000 Euro beantragen. Auf diese Weise können Sie mit Ihrer Kreditkarte auch über Ihr Guthaben hinaus Geld ausgeben, müssen dafür aber Dispozinsen in Höhe von 8,9% p.a. bezahlen.

Ein weiterer Vorteil der N26 Kreditkarten ist die Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen per NFC-Funktion. Auch mobile Zahlungen sind möglich. Für die Verwendung von Apple Pay oder Google Pay ist eine Verbindung des Smartphones mit der N26 Kreditkarte erforderlich.

N26 Standard

N26 Standard
1,9
Gut
  • Inklusive Girokonto
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Sehr gut im In- & Ausland
  • Nur mit Girokonto möglich
  • Keine Versicherung
  • Keine Zusatzleistungen
Bargeldbezug
0 €
Abheben Inland
3 bzw. 5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
Sollzinsen p.a.
8,9 %
Jahresgebühr
0,00 €

N26 bietet seinen Kunden ein kostenloses N26 Girokonto inklusive Debit-Kreditkarte von Mastercard an. Damit können Sie weltweit gebührenfrei Ihre Rechnungen bezahlen. Wenn Sie in einer Fremdwährung Bargeld abheben, entstehen Gebühren in Höhe von 1,7 % vom Kartenumsatz. In Deutschland sind jeden Monat drei Geldabhebungen gebührenfrei. Für alle weiteren Vorgänge erhebt die Bank jeweils zwei Euro Bearbeitungsgebühr.

Bei der Kreditkarte, die Sie zum N26 Standard-Konto erhalten, handelt es sich um eine rein digitale Kreditkarte. Diese können Sie problemlos für mobile Zahlungen und Online-Zahlungen nutzen. Möchten Sie lieber eine physische Kreditkarte haben, so bietet N26 die Möglichkeit für eine einmalige Liefergebühr von zehn Euro auch eine physische Karte auszustellen. Auch eine Zusatzkarte ist für eine Gebühr von zehn Euro zu bekommen.

Mit der N26 Mastercard profitieren Sie von einem hervorragenden online Banking-Service auf Ihrem Smartphone. Zum Beispiel bekommen Sie in Echtzeit Push-Benachrichtigungen über alle Kontobewegungen informiert. Außerdem haben Sie die Möglichkeit mittels MoneyBeam Banküberweisungen in Echtzeit vorzunehmen.

Die Handhabung der zum N26 Konto gehörenden App ist ganz einfach und sicher. Die App ist Passwort geschützt, lässt sich alternativ aber auch mit Ihrem Fingerabdruck oder per Gesichtserkennung starten.

N26 Smart

N26 Smart
1,9
Gut
  • Inklusive Girokonto
  • Sehr gut im In- & Ausland
  • Bargeldabhebung weltweit
  • Nur mit Girokonto möglich
  • Keine Versicherung
  • Keine Zusatzleistungen
Bargeldbezug
0 €
Abheben Inland
5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
Sollzinsen p.a.
8,9 %
Jahresgebühr
58,80 €

Mit dem Girokonto N26 Smart bietet die Neobank seinen Kunden ebenfalls eine Debit-Kreditkarte von Mastercard. Bei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine physische Karte, mit der mit CASH26 ebenfalls Ein- und Auszahlungen von Bargeld möglich sind. Das funktioniert in über 11.500 Partnergeschäften deutschlandweit. Kostenfreie Bargeldabhebungen gibt es bei dieser Karte fünf mal pro Monat.

Außerdem bietet das N26 Konto bis zu zehn Unterkonten mit eigenen IBANs sowie Premium-Partnerangebote.

Die Gebühr für Konto und Kreditkarte liegt bei 4,99 Euro pro Monat.

N26 You

N26 You
2,3
Gut
  • Günstige Jahresgebühr
  • Sehr gut im In- & Ausland
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
  • Nur mit Girokonto möglich
Bargeldbezug
0 €
Abheben Inland
3 bzw. 5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
Sollzinsen p.a.
8,9 %
Jahresgebühr
118,80 €

Die N26 Mastercard You ist eine Premium-Debitkarte mit inkludiertem Reise-Versicherungsschutz. Dazu gehören eine Reisekrankenversicherung, eine Rücktrittsversicherung, sowie eine Reiseabsicherung (auch in COVID-19-Fällen), eine Flug- und Gepäckversicherung. Zusätzlich bietet die Karte auch eine Wintersportversicherung und eine Mobilitätsversicherung. Letztere greift bei Carsharing, sowie bei der Miete von E-Scootern und E-Bikes. Hier greift die Versicherung bei Schäden bis zu 20.000 Euro.

Das Angebot richtet sich an Weltenbummler, die viel unterwegs sind und dabei besondere Vorzüge genießen möchten. Zum einen können Sie mit der N26 Black weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben, egal in welcher Währung. Zum anderen erhalten Sie umfassende Versicherungsleistungen, wie zum Beispiel medizinische Versorgung im Ausland, Kostenerstattung bei Flug- und Gepäckverspätungen, Diebstahlschutz für Ihr Smartphone sowie eine verlängerte Garantie für qualifizierte Einkäufe.

Die zusätzlichen Leistungen haben selbstverständlich Ihren Preis. Für das Konto N26 You und die dazugehörige Mastercard wird eine Gebühr von 9,90 Euro pro Monat fällig. Dafür sind alle Bezahlvorgänge kostenlos. Sie können in jeder Währung gebührenfrei bezahlen oder Bargeld abheben und das sooft sie möchten bzw. aufgrund Ihres Verfügungsrahmens können.

N26 Metal

N26 Metal
2,3
Gut
  • Viele Versicherungen
  • Niedrige Sollzinsen
  • Sehr gut im In- & Ausland
  • Nur mit Girokonto möglich
Bargeldbezug
0 €
Abheben Inland
5 Abhebungen: Gebührenfrei
Danach: 2,- € / Auszahlung
Sollzinsen p.a.
8,9 %
Jahresgebühr
202,80 €

Noch mehr Luxus erhalten Sie mit der N26 Mastercard Metal. Dabei handelt es sich um eine Debitkarte aus einem hochwertigen Material für Premium-Kunden.

Genau wie die N26 Mastercard You können Sie die N26 Mastercard Metal weltweit kostenlos verwenden. Alle Transaktionen sind gebührenfrei, auch wenn Sie in Fremdwährungen durchgeführt werden. Das Produkt ist ohne Anschaffungsgebühr erhältlich, kostet aber eine Gebühr in Höhe von 16,90 Euro pro Monat.

Zum Leistungsumfang gehört der umfassende Versicherungsschutz, den auch die N26 Mastercard You bietet, darüber hinaus gibt es eine Versicherung für Mietautos, die bei Schäden bis 20.000 Euro greift, sowie eine Handyversicherung, die Diebstahl und Schäden bis zu einer Höhe von 1.000 Euro absichert.

Zusätzlich zu den Vorzügen der N26 Mastercard You bietet Ihnen die N26 Mastercard Metal folgende Vorteile: Die Karte verschafft Zugang zu einem bevorzugten Kundenservice und exklusiven Zugriff auf Angebote ausgewählter Partnerunternehmen. Diese sind – genau wie die N26 Bank – auf einen modernen und digitalen Lifestyle ausgerichtet. Zum Beispiel gibt es eine kostenlose Jahresmitgliedschaft bei WeWork, einem Unternehmen, dass Shared Workspaces für Selbständige und Unternehmen anbietet, sowie eine Vielzahl an Rabatt-Aktionen.

Die N26 Kreditkarten im Vergleich

N26 Standard N26 Smart N26 You N26 Metal
Monatsgebühr 0,- € 4,90 € 9,90 € 16,90 €
System Mastercard Mastercard Mastercard Mastercard
Verwendung Privat Privat Privat Privat
Bargeldlose Zahlungen im In- & Ausland Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei
Abhebungen am Automaten in Deutschland 3 Gratisabhebungen, jede weitere Abhebung: 2,- € 5 Gratisabhebungen, jede weitere Abhebung: 2,- € 5 Gratisabhebungen, jede weitere Abhebung: 2,- € 8 Gratisabhebungen, jede weitere Abhebung: 2,- €
Abhebungen am Automaten innerhalb der EU/außerhalb Deutschlands Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei
Fremdwährungsgebühr 1,7 % 1,7 % Gebührenfrei Gebührenfrei
Maestro Karte inkl.

 ✓

Ersatzkarte 10,00 € 10,00 € 10,00 € 45,00 €
Partnerkarte
Allianz Versicherungspaket
Bevorzugter Kundenservice
Exklusive Partnerangebote
0,1% Cashback
Sollzinsen 8,9 % p. a. 8,9 % p. a. 8,9 % p. a. 8,9 % p. a.
Mehr Details N26 Standard Kreditkarte N26 Smart Kreditkarte N26 You Kreditkarte N26 Metal Kreditkarte

Vorteile der N26 Kreditkarten

Die Vorteile der N26 Kreditkarten liegen auf einer Hand. Sie verbinden herkömmliche Zahlungsfunktionen mit modernem Mobile-Banking, sind kostengünstig und innovativ. Folgende Vorteile der N26 Kreditkarten sind besonders hervorzuheben:

  • Weltweit bezahlen und Bargeld abheben
  • Kontaktloses Bezahlen möglich
  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Dispositionskredit bis 10.000 verfügbar
  • Verwaltung über eine kostenlose Mobile-Banking-App
  • Durchführung der Transaktionen in Real-Time
  • Push-Nachrichten zu jeder einzelnen Kontobewegung
  • Innovative Funktionen, wie z.B. Geldversand an SEPA-Empfänger per SMS oder E-Mail
  • Umfassender Reiseversicherungsschutz für Premium-Kunden

Nachteile der N26 Kreditkarten

N26 Kreditkarten haben nicht nur Vorteile, sondern auch ein paar nennenswerte Nachteile, die je nach Ihren Erwartungen an eine Kreditkarte mehr oder weniger schwer wiegen. Am entscheidendsten ist sicherlich, dass es sich bei den N26 Mastercard-Produkten um keine echten Kreditkarten handelt, sondern um Debitkarten. Es wird also kein tatsächlicher Kreditrahmen eingeräumt sondern die Karten können nur in dem Rahmen genutzt werden, in dem Ihr Konto gedeckt ist, bzw. Sie einen Dispokredit nutzen können. Für die Verwendung des Dispos werden jedoch Sollzinsen berechnet. Echte Kreditkarten hingegen stellen einen zinsfreien Kreditrahmen zur Verfügung.

Außerdem solle berücksichtigt werden, dass nicht alle Transaktionen mit der N26 Kreditkarte gebührenfrei sind. Nur wenn Sie eine kostenpflichtige Premiumkarte besitzen, können Sie weltweit kostenlos Bargeld abheben.

Eine weitere Bedingung, die manche als Manko verstehen können ist die Tatsache, dass man eine N26 Kreditkarte nur in Verbindung mit einem N26-Konto erhält. Durch ein solches Konto entstehen zwar keine weiteren Kosten, doch wer kein weiteres Konto eröffnen möchte, kann sich an dieser Tatsache durchaus stören. Außerdem muss berücksichtigt werden, dass ein weiteres Konto auch immer eine Auswirkung auf den persönlichen Schufa-Score hat.

Für wen lohnen sich die N26 Kreditkarten?

N26 Kreditkarten
N26 Kreditkarten

Eine N26 Kreditkarte lohnt sich vor allem für moderne Bankkunden mit einem digitalen Lebensstil. Insbesondere Menschen, die viel und gerne digitale Angebote nutzen und jederzeit ihre Finanzen verwalten möchten, profitieren von den Angeboten der N26 Bank.

Zudem sind die N26 Karten für Schüler und Studenten eine sehr gute Alternative zu anderen Karten. Diese Zielgruppe hat häufig Schwierigkeiten bei der Beantragung einer Kreditkarte, da viele Banken ein Mindesteinkommen fordern – nicht so die N26 Bank. Der Grund: Die Debitkarten von N26 funktionieren auf Guthabenbasis und somit verzichtet die Mobile-Bank auf einen Einkommensnachweis.

Voraussetzungen für die N26 Kreditkarten

Wenn Sie eine N26 Kreditkarte beantragen möchten, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Ebenfalls ist eine gültige Melde- und E-Mail-Adresse erforderlich sowie über ein kompatibles Smartphone. Ein Post-Ident-Verfahren ist nicht vorgeschrieben. Die Kontoeröffnung geht ganz einfach und schnell und ist bei N26 auch per Videoident-Verfahren möglich, im Rahmen dessen Ihr Personalausweis oder Reisepass geprüft wird.

N26 Flex bei schlechtem Schufa-Score

Haben Sie negative SCHUFA-Einträge oder können das geforderte Mindesteinkommen nicht nachweisen, lohnt sich eventuell eine Prepaid-Kreditkarte. In einem solchen Fall bietet N26 das Flex-Konto an, das auch bei einem negativen Schufa-Eintrag eröffnet werden kann. Mit dem Konto erhalten Sie eine Prepaid-Kreditkarte, die vor der Nutzung mit Geld aufgeladen werden muss, wodurch eine Überziehung des Guthabens nicht möglich ist und Sie jederzeit die volle Kostenkontrolle behalten. Das Flex-Konto wird allerdings tatsächlich nur an Kunden mit einem negativen Schufa-Eintrag vergeben. Alle anderen werden an ein anderes Konto von N26 verweisen.

Alternativen zu den N26 Kreditkarten

Wenn Sie nach einer Kreditkarte suchen, ist immer ein Kreditkarten-Vergleich ratsam. Im Bereich Mobile-Banking ist die N26 eine Klasse für sich. Brauchen Sie aber primär eine kostenlose Bezahlkarte und können auf die Verwaltung per Smartphone-App verzichten, kommen auch Produkte, wie zum Beispiel die Kreditkarte von DKB, Comdirect oder Barclays, infrage.

Möchten Sie zusätzliche Leistungen, wie Versicherungsschutz, Reiseleistungen und Rabattaktionen nutzen, gibt es ebenfalls sehr günstige Kreditkarten-Alternativen, wie zum Beispiel die Barclays Visa Kreditkarte.

Fazit: N26 – das beste Angebot für Mobile-Banking

Die N26 Kreditkarten sind vor allem modern und innovativ. Sie überzeugen aufgrund ihrer mobilen Verwaltung über eine Smartphone-App. Damit können Sie zahlreiche neue Features nutzen, die andere Bankprodukte nicht bieten. Allerdings gibt es einige Nachteile zu beachten – allem voran, dass es sich nicht um echte Kreditkarten, sondern um Debitkarten mit eventuellem Dispokredit handelt.

Zusätzlich gilt: Die N26 Mastercard können Sie nicht immer gebührenfrei verwenden. Entweder Sie erwerben eine kostenlose Debitkarte, müssen aber für einige Transkationen bezahlen, oder Sie nehmen eine monatliche Gebühr in Kauf, können dafür aber weltweit kostenlos bezahlen und Geldabheben sowie zusätzliche Versicherungsleistungen nutzen. Hier müssen Sie abwägen und selbst entscheiden, was Ihnen die mobile Flexibilität wert ist und welche Ansprüche Sie an eine Kreditkarte haben.

Das könnte Sie auch interessieren