Firmenkreditkarte

Eine Firmenkreditkarte ist eine Kreditkarte, die von einer Firma unterhalten wird und in der Regel unterschiedlichen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird. Mitarbeiter in hohen Positionen sowie Angestellte, die häufig auf geschäftlichen Reisen sind, haben in der Regel eine persönliche Firmenkreditkarte.

Alle Vorteile im Überblick

  • Direkte Abrechnung mit der Firma
  • Keine Vorleistung durch Mitarbeiter notwendig
  • Minimierter administrativer Aufwand
  • Ggfs. inklusive Versicherungsschutz für den reisenden Mitarbeiter
  • Transparenz und Überblick über Kosten

Firmenkreditkarten im Vergleich

[single-include=31,35,43,108:creditcard]

Die Vorteile für den Mitarbeiter:

Eine Firmenkreditkarte erspart es dem Mitarbeiter, für sein Unternehmen in finanzielle Vorleistung zu gehen. Wer beispielsweise einige Tage auf einer Messe wie der CeBIT verweilen muss und für die Übernachtungen zu dieser Zeit ein Hotel in Hannover buchen möchte, hätte als Privatperson sehr hohe Kosten zu tragen. Die Firmenkreditkarte macht es vielen Mitarbeitern erst möglich, gewisse Termine wahrzunehmen, was natürlich im Besonderen für Auslandsreisende gilt.

Hier ist es zudem angenehm und effizient, dass der Mitarbeiter nicht gegebenenfalls und je nach Reiseland zusätzlich versichert werden muss, da der Versicherungsschutz über die Firmenkreditkarte gewährleistet ist.

Die Vorteile für die Firma:

Die Firmenkreditkarte erspart dem Unternehmen einen hohen verwaltungstechnischen Aufwand. Andernfalls müssten die Mitarbeiter umständlich Quittungen aufbewahren, deren Herkunft erklären und dann einreichen. Die Prüfung der Angaben wäre dann ebenso umständlich. Noch komplizierter würde das Ganze beispielsweise werden, wenn ein Mitarbeiter sein Konto wegen einer Dienstreise überziehen und Dispo-Zinsen entrichten müsste.

Früher hatten größere Firmen recht personalstarke Abteilungen zur Reisekostenabrechnung; hier spart der Einsatz einer Firmenkreditkarte also sogar Geld. Die Firma hat über die Firmenkreditkarte zusätzlich einen gewissen Überblick darüber, was die Mitarbeiter auf Reisen machen und inwieweit etwa der normale Tagesspesensatz für die Mitarbeiter zu hoch oder zu niedrig angesetzt ist.

Ein wenig Vorsicht ist geboten:

Mitarbeitern sollte klar sein, dass über die Firmenkreditkarte eine vollständige Transparenz des eigenen Tuns entsteht. Wer also auch während einer Dienstreise nachts ausgehen möchte, sollte das Taxi nicht mit der Firmenkreditkarte begleichen, da er oder sie damit rechnen muss, dass auf der Firmenkreditkarte letzten Endes auch die Uhrzeit der Transaktion verbucht ist. Wer also unschönes Getuschel bezüglich des persönlichen Lebensstils oder gar unangenehme Fragen von Seiten des Arbeitgebers vermeiden möchte, sollte private Ausgaben unter allen Umständen auch privat begleichen.

Viele Menschen haben das ungute Gefühl, durch eine Firmenkreditkarte in einer gewissen Weise ausgespäht zu werden. Jedoch ist das im Normalfall eher weniger die Absicht der Unternehmen. Die Frage wäre dann auch, was ein Unternehmen davon hätte und ob die Erkenntnisse den Aufwand solcher Recherchen irgendwie rechtfertigen könnten.

Wer also private und geschäftliche Aktivitäten auch im Hinblick auf die Bezahlung klar trennt, sollte sich hier keine Sorgen machen.

Eine Firmenkreditkarte erspart viel Aufwand

Firmenkreditkarten sind mittlerweile gängige Praxis in Unternehmen und bieten für beide Parteien einige Vorteile. Mitarbeiter müssen Firmenreisen nicht im Voraus selbst bezahlen, sondern können mit der Kreditkarte direkt über das Unternehmen abrechnen. Dieses erhält im Gegenzug einen guten Überblick über die angefallenen Kosten der Reise. Außerdem bleibt beiden Seiten viel administrativer Aufwand erspart, da vorab durch den Mitarbeiter getätigte Zahlungen nicht nachträglich ausgeglichen werden müssen.

Jedoch sollten sich Mitarbeiter mit einer Kreditkarte darüber bewusst sein, dass das Unternehmen Zeiten und Orte der Kreditkartenzahlungen genau einsehen kann. Private und geschäftliche Ausgaben sollten somit immer strikt getrennt werden.

check-cicle check-cicle facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail bonus bonus shield shield hamburger hamburger close close emailout emailout search search bank bank logo-b logo-b emittenten emittenten logo-b logo-b status status transparent-symbol transparent-symbol