Kreditkarten mit Verkehrsmittelunfallversicherung

Kreditkarte mit Verkehrsmittelunfallversicherung

Kreditkarten mit VerkehrsmittelunfallversicherungKreditkarten mit Verkehrsmittelunfallversicherung
In den Versicherungsleistungen einiger Kreditkarten ist die Verkehrsmittelunfallversicherung enthalten. Diese Absicherung gilt als wertvoll, sie kann auch separat abgeschlossen werden. Mit der entsprechenden Kreditkarte ist der Schutz inklusive.
Barclaycard - Barclaycard Gold VISA | Zum Anbieter
  • Inklusive MaestroCard
  • Geldautomaten-Raub-Versicherung
  • Guter Versicherungsschutz
  • Hoher Sollzins
0,00 € 49,00 €
Karte beantragen
Mehr Details
Barclaycard - Barclaycard Platinum Double | Zum Anbieter
  • Viele Versicherungen
  • Guter Travelservice
  • Bis zu drei Partner-Doppel gebührenfrei
  • Teure Bargeldabhebung
95,00 €
Karte beantragen
Mehr Details
American Express - American Express Gold Card | Zum Anbieter
  • im ersten Jahr Kostenlos
  • inkl. europaweitem Kfz-Schutzbrief
  • inkl. Reiserücktrittsversicherung
  • inkl. Auslandsreisekrankenversicherung
  • Viele Versicherungen
  • Aktion: 25.- € Amazon Gutschein
140,00 €
Karte beantragen
Mehr Details

Was leistet die Verkehrsmittelunfallversicherung?

Die Verkehrsmittelunfallversicherung leistet Schadenersatz bei Schäden durch Unfälle etwa mit einem öffentlichen Verkehrsmittel. Welche Verkehrsmittel das sind, steht in der Police und im Falle einer in die Kreditkarte inkludierten Verkehrsmittelunfallversicherung in den Vertragsbedingungen der Karte. Oft gilt der Schutz für alle Verkehrsmittel, also Straßenbahnen ebenso wie Taxis, Busse, Flugzeuge, Leihwagen oder Züge. Es gibt aber auch speziellere Policen, die sich nur auf bestimmte Kraftfahrzeuge beziehen. So etwas bietet beispielsweise der ADAC an. Auch eine reisebezogene Verkehrsmittelunfallversicherung ist möglich, sie gilt für die Dauer der Reise und in bestimmten Ländern. Der Schaden muss für die Leistung der Verkehrsmittelunfallversicherung durch einen Unfall im definierten Verkehrsmittel, unter Umständen während der definierten Reisezeit und in einem der bezeichneten Länder entstanden sein. Inwieweit die Verkehrsmittelunfallversicherung einer Kreditkarte solche Einschränkungen vorsieht, ist in den Vertragsbedingungen der Karte nachzuprüfen.

Leistungen einer Verkehrsmittelunfallversicherung

Die Leistungen sind natürlich frei vereinbar, sie entsprechen im Wesentlichen denen jeder Unfallversicherung. Bei einer durch den Schaden entstandenen Invalidität oder einem Todesfall leistet die Police immer. Bei vielen Kreditkarten sind Angehörige mit inkludiert, die Leistungen können beispielsweise über 250.000 Euro im Todes- oder Invaliditätsfall reichen. Auch Bergungskosten in hoher vierstelliger bis niedriger fünfstelliger Höhe sind regelmäßig inkludiert, von einigen Anbietern gibt es sogar Krankenhaustagegeld. Einige Besonderheiten sind meistens zu beachten. So greift die Verkehrsmittelunfallversicherung einer Kreditkarte bei Unfällen mit dem Leihwagen in der Regel nur dann, wenn der Leihwagen genau mit dieser Kreditkarte gebucht wurde.

Wie wichtig ist eine Verkehrsmittelunfallversicherung?

Die Versicherung als solche steht wegen ihrer zum Teil sehr eng gefassten Rahmenbedingungen in der Kritik. Dabei ist sie – wie jede Unfallversicherung – nicht besonders teuer und durchaus nützlich. Die Kritik spricht dafür, sie als Integration in eine Kreditkarte zu nutzen. Ein gesonderter Abschluss erscheint rein organisatorisch aufwendig, möglicherweise würden ihn die Versicherungsnehmer vergessen – wann erleiden wir schon einen Unfall mit der Straßenbahn, noch dazu im Ausland? Auch im Mietwagen sind wir nicht alle Tage unterwegs. Wenn aber eine Kreditkarte die Verkehrsmittelunfallversicherung enthält, so ist das ein angenehmer Zusatz.