So wechseln Sie Ihre Kreditkarte

Inzwischen ist der Markt für Kreditkarten groß. So kann es durchaus für den einen oder anderen Verbraucher schwierig werden, die richtige Karte für sich zu finden. Denn neben der reinen Entscheidung darüber, ob man eine VISA, eine Maestro oder eine American Express wählt, gibt es noch weitere Kriterien, auf die man bei der Auswahl der Kreditkarte achten sollte.

Ist man mit seiner aktuellen Kreditkarte unzufrieden oder haben sich die eigenen Bedürfnisse an eine Kreditkarte gewandelt, sollte man überlegen, die Kreditkarte zu wechseln. Doch insbesondere bei einem Wechsel von einem Anbieter zum anderen müssen einige Punkte unter die Lupe genommen werden. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie für einen Wechsel der Kreditkarte wissen müssen.

Kreditkarte und auch Anbieter wechseln?

Möchte man die Kreditkarte wechseln, stellt sich zunächst die Frage, ob man bei dem aktuellen Kartenherausgeber, beispielsweise der Bank, bei der man auch sein Girokonto hat, bleiben möchte. Oder ob man Kreditkarte und Anbieter komplett wechselt. Ausschlaggebend dafür ist natürlich, ob der momentane Kartenanbieter weitere Kreditkarten im Angebot hat und ob diese die Leistungen und Konditionen bietet, die einem persönlich wichtig sind. Ein Upgrade von einer klassischen Kreditkarte hin zu einer Gold oder Platin Kreditkarte sollte meistens möglich sein.

Hauptsächlich wechseln Kunden ihre Kreditkarte jedoch dann, wenn sie mit den Konditionen ihres bisherigen Anbieters nicht zufrieden sind. Der Grund kann auch sein, dass sie von einem Kreditkartenanbieter zu einem anderen wechseln möchten, weil dieser in mehr Geschäften akzeptiert wird bzw. man mehr damit anfangen kann.

Ohnehin ist es sehr zu empfehlen, stets nach anderen aktuellen Angeboten Ausschau zu halten – selbst, wenn man mit der derzeitigen Kreditkarte zufrieden sein sollte. Da der Markt sich ständig verändert, sollte man sich immer einen genauen Überblick verschaffen und wissen, ob es nicht doch woanders ein preiswertes Angebot für die Karte gibt. Besonders für Neukunden gibt es oft attraktive Angebote, so zum Beispiel ein Startguthaben, für das sich ein Wechsel der Kreditkarte lohnt.

Ein guter Tipp ist hier ein ausführlicher Vergleich verschiedener Karten, der sich am einfachsten über das Internet durchführen lässt. Er bietet die Möglichkeit, sofort einsehen zu können, wo die Gebühren am preiswertesten bzw. die Zinsen am niedrigsten sind. So spart man unter Umständen eine ganze Menge Geld.

Der Wechsel einer Kreditkarte – wichtige Hinweise zum Thema

Der Wechsel zu einem anderen Anbieter für seine Kreditkarte sollte wohl überlegt sein – denn es ist nicht egal, für welche Organisation man sich entscheidet. Bei den großen Anbietern nimmt es sich in der Regel nicht viel. Nahezu jede normale Filialbank hat die namhaften Kreditkarten im Angebot. Im Falle eines Vertragsabschlusses kann man dann selbst entscheiden, welche Karte man nutzen möchte. Ein wichtiger Punkt ist in jedem Fall, sich die Konditionen für die Kreditkarte genau durchzulesen.

Vor allem die Zinsen erfordern eine genaue Betrachtung, denn sie sind hauptverantwortlich dafür, wie frei man tatsächlich bei der Gestaltung der finanziellen Freiheit ist. Auch die Optionen zur Rückerstattung der aufgenommenen Kreditsumme sollten genau geprüft werden, sofern man sich nach einem neuen Anbieter für die Kreditkarte umsieht. Eine große Hilfe ist zum Beispiel unser Kreditkartenvergleich – hier können Sie gezielt mehrere Kartenangebote miteinander vergleichen, ohne lange recherchieren zu müssen.

Auch empfiehlt es sich, vor Anschaffung einer neuen Karte eine Kostenkalkulation aufzustellen. Hier können Sie genau prüfen, wie hoch die Kosten für die neue Karte voraussichtlich sein werden und ob sich der Wechsel lohnt, bzw. Sie weiter vergleichen müssen.

Kreditkarte wechseln – so gehen Sie vor

Haben Sie die verschiedenen Kreditkarten Angebote auf dem Markt sorgfältig mit einander verglichen und ein Angebot gefunden, dass zu Ihnen, Ihren Bedürfnissen und Ihrem Bezahlverhalten passt, so können Sie die neue Kreditkarte beantragen.

Es empfiehlt sich, zunächst die neue Kreditkarte zu bestellen und abzuwarten, bis man diese erhalten hat. Dann kann man die neue Karte ausführlich prüfen, ggfs. Anpassungen vornehmen und den Kreditrahmen erhöhen oder verringern. Erst wenn man mit der neuen Kreditkarte wirklich zufrieden ist, sollte man die alte Karte kündigen. Hierfür ist es wichtig, dass Sie offene Zahlungen, bzw. den beanspruchten Kreditrahmen zuerst ausgleichen. Sie können den verwendeten Kreditrahmen nicht mit auf die neue Karte übertragen.

check-cicle check-cicle facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail bonus bonus shield shield hamburger hamburger close close emailout emailout search search bank bank logo-b logo-b emittenten emittenten logo-b logo-b status status transparent-symbol transparent-symbol