Kreditkarten für Kinder & Jugendliche

von Lisa Hofmann
Kinder und Jugendliche sollten schon frühzeitig lernen, richtig mit Geld umzugehen. Der Gebrauch einer Kreditkarte gehört heutzutage zum alltäglichen Umgang mit Geld und sollte deshalb gelehrt und gelernt werden. Kreditkarten für junge Verbraucher mit Prepaid-Funktion können für diesen Zweck eingesetzt werden, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Wir verraten Ihnen in unserem Prepaid-Kreditkarten-Vergleich nicht nur alles Wissenswerte rund um die Prepaid-Kreditkarte für Kinder und Jugendliche, sondern geben Ihnen auch hilfreiche pädagogische Tipps, um Ihren Kindern einen verantwortungsbewussten Umfang mit Kinder-Kreditkarten beizubringen.
Prepaid-Kreditkarten für Kinder & Jugendliche: Essentials
  • Guthabenbasis: Die Karte funktioniert auf Guthabenbasis, was bedeutet, dass nur das aufgeladene Guthaben genutzt werden kann. Es gibt keinen Kreditrahmen, die Karte kann nicht überzogen werden, es können keine Schulden entstehen.
  • Altersbeschränkungen: Diese Karten sind oft für eine bestimmte Altersgruppe konzipiert, in der Regel für Kinder und Jugendliche. Eltern können die Karte für ihre Kinder beantragen und das Ausgabenverhalten durch Festlegen von Limits in der App überwachen.
  • Keine Bonitätsprüfung: Im Gegensatz zu herkömmlichen Kreditkarten erfolgt bei Prepaid-Kreditkarten in der Regel keine Schufa-Abfrage, da sie nicht auf Guthabenbasis funktionieren.
  • Einsatzmöglichkeiten: Die Karte kann für Online-Einkäufe, in Geschäften und an Geldautomaten genutzt werden, solange ausreichend Guthaben vorhanden ist.
  • Lernfaktor: Prepaid-Kreditkartenarten für junge Menschen sollen oft dazu dienen, finanzielle Verantwortung zu lehren und den Umgang mit Geld zu trainieren.

Prepaid-Kreditkarten für Kinder & Jugendliche im Vergleich

Black & White Prepaid Mastercard
Dauerhaft ohne Jahresgebühr
Prepaid Kreditkarte mit Hochprägung
Ohne Schufa-Abfrage und Bonitätsprüfung
kein Bankkonto erforderlich
einmalige Ausstellungsgebühr i.H.v. 89,90 Euro
Jahresgebühr
0,00 €
Bargeld
2,49 %
Kartenname Black & White Prepaid Mastercard
Kartengesellschaft Mastercard
Kartentyp Prepaid Kreditkarte
Jahresgebühr 0,00 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay NeinNein
Google Pay NeinNein
Girokonto NeinNein
Haftung 50,00 €
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2,49 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2,49 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Mindestgebühr 0,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2,49 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 500,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung NeinNein
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung NeinNein
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung NeinNein
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen nur die Black & White Exklusive hat ein Versicherungspaket

Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
PayCenter SupremaCard
Zum Vertragsabschluss ist kein Girokonto nötig
Es fallen keine Fremdwährungsgebühren an
Es besteht ein hohes Aufladelimit
Es bestehen Abhebe-und Überweisungsgebühren
Jahresgebühr
139,00 €
Bargeld
0,00 €
Kartenname PayCenter SupremaCard
Kartengesellschaft Mastercard
Kartentyp Prepaid Kreditkarte
Jahresgebühr 139,00 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Girokonto NeinNein
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland
Mindestgebühr
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone
Mindestgebühr 5,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Mindestgebühr 5,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Mindestgebühr 5,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Limits
Limit Bargeldbezug / Monat 2.500,00 €
Limit Kartenzahlung / Tag 10.000,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung NeinNein
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung NeinNein
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung NeinNein
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
VIABUY Prepaid Mastercard
Zum Vertragsabschluss ist keine Bonitätsauskunft nötig
Zur Kartennutzung ist kein Bankkonto nötig
Bargeldbezug recht teuer
Jahresgebühr
19,90 €
Bargeld
0,00 €
Kartenname VIABUY Prepaid Mastercard
Kartengesellschaft Mastercard
Kartentyp Prepaid Kreditkarte
Jahresgebühr 19,90 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay NeinNein
Girokonto NeinNein
Haftung 50,00 €
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland Gebührenfrei
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone
Mindestgebühr 5,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Mindestgebühr 5,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Mindestgebühr 5,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR 2,75 %
Fremdwährung außerhalb EWR 2,75 %
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 2.400,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung NeinNein
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung NeinNein
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung NeinNein
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Prepaid-Kreditkarten zur Förderung der Finanzkompetenz

Es ist wichtig, Kinder schon früh an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld und dies bedeutet heutzutage auch, mit Kreditkarten zu gewöhnen, da finanzielle Bildung eine entscheidende Lebenskompetenz darstellt. Kinder, die frühzeitig lernen, wie man mit Geld umgeht, entwickeln ein besseres Verständnis für finanzielle Entscheidungen und sind wahrscheinlich dazu in der Lage, finanzielle Herausforderungen im Erwachsenenalter besser zu bewältigen.

Eine Prepaid-Kreditkarte eignet sich hierfür besonders gut, da sie auf Guthabenbasis funktioniert. Das bedeutet, dass Kinder nur den Geldbetrag ausgeben können, der vorher von Ihnen als Eltern auf die Prepaid-Karte aufgeladen wurde. Auf diese Weise können Kinder lernen, im Rahmen der ihnen zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel zu agieren, ohne dem Risiko von Schulden ausgesetzt zu sein. Hierdurch gelingt es Ihnen, ein gesundes Finanzverhalten Ihres Kindes von Anfang an zu fördern.

Pädagogischer Nutzen von Prepaid-Kreditkarten für Jugendliche und Kinder Vorteile im Überblick
  • Finanzielle Kompetenz fördern: Die Verwendung einer Prepaid-Kreditkarte ermöglicht es Kindern, frühzeitig Finanzkompetenzen zu entwickeln. Sie lernen, wie man mit Geld umgeht, Ausgaben plant und finanzielle Entscheidungen trifft.
  • Praktische Geldverwaltung: Kinder können durch die Guthabenbasis der Karte praktische Erfahrungen in der Geldverwaltung sammeln. Sie lernen, wie sie ihr verfügbares Guthaben einteilen und für verschiedene Zwecke nutzen.
  • Verantwortungsbewusstes Ausgabeverhalten: Da Prepaid Cards auf vorher aufgeladenem Guthaben basieren, müssen die jungen Karteninhaber ihre Ausgaben im Voraus planen. Dies fördert ein verantwortungsbewusstes Ausgabeverhalten und sensibilisiert für die Konsequenzen von finanziellen Entscheidungen.
  • Selbstständigkeit fördern: Die eigenständige Verwaltung einer Prepaid-Kreditkarte gibt den jungen Menschen ein Gefühl der Unabhängigkeit. Sie können ihre eigenen finanziellen Entscheidungen treffen, unter der Aufsicht der Eltern, was ihre Selbstständigkeit stärkt.
  • Online- und digitale Kompetenzen entwickeln: Die Nutzung von Prepaid-Kreditkarten erfordert oft Online- oder App-Transaktionen. Kinder entwickeln dadurch frühzeitig digitale Fähigkeiten und lernen, wie sie sicher im Bereich des Online-Bankings agieren.
  • Sicherheitsbewusstsein schärfen: Durch die begrenzte Haftung und die Möglichkeit, die Karte bei Verlust oder Diebstahl zu sperren, lernen Kinder den Wert von Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Finanzmitteln.
  • Finanzielles Bewusstsein schaffen: Die Verwendung einer Prepaid-Kreditkarte sensibilisiert Kinder für finanzielle Realitäten. Sie verstehen, dass Ressourcen begrenzt sind und sie ihre Ausgaben in Einklang mit ihrem Budget planen müssen.


Die pädagogischen Vorteile von Prepaid-Kreditkarten tragen dazu bei, eine solide Grundlage für das Verständnis von Finanzen und Finanzentscheidungen zu legen. Entsprechend stellen Prepaid-Kreditkarten ein probates pädagogisches Instrument dar, um Heranwachsende auf ihre zukünftige finanzielle Unabhängigkeit und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld vorzubereiten.

Vor- & Nachteile von Prepaid-Kreditkarten für Kinder & Jugendliche

Vorteile
  • Vorteile einer Kreditkarte: Prepaid-Kreditkarten bieten viele Vorteile einer Kreditkarte, wie die Nutzung für Online-Einkäufe, Buchungen und weltweite Akzeptanz.
  • Frühes Erlernen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs: Kinder und Jugendliche können den Umgang mit bargeldlosen Zahlungen erlernen und ihre Finanzkompetenz stärken.
  • Mehr Sicherheit: Durch die Guthabenbasis bieten Prepaid-Kreditkarten mehr Sicherheit für Kinder und Jugendliche und ihre Eltern. Es gibt keine Möglichkeit, Schulden zu machen, da nur das aufgeladene Guthaben genutzt werden kann.
  • Flexibilität: Prepaid-Kreditkarten ermöglichen es jungen Karteninhabern, flexibel und eigenständig ihre Ausgaben zu verwalten, während Eltern gleichzeitig Kontrolle über die finanziellen Aktivitäten behalten.

Nachteile
  • Gebühren: Einige Prepaid-Kreditkarten können hohe Gebühren für die Kartenaktivierung, Aufladungen oder Transaktionen haben. Eltern sollten die Gebührenstruktur sorgfältig prüfen.
  • Begrenzte Funktionen: Im Vergleich zu regulären Kreditkarten bieten Prepaid-Kreditkarten möglicherweise begrenzte Funktionen. Sie könnten etwa nicht für Mietwagenbuchungen oder Hotelreservierungen verwendet werden.
  • Keine Kreditgeschichte: Da Prepaid-Kreditkarten auf Guthabenbasis funktionieren, tragen sie nicht zum Aufbau einer positiven Kreditgeschichte bei, was später für die Bonität wichtig sein kann.
  • Abhängigkeit von Aufladungen: Die Karte kann nur genutzt werden, wenn ausreichend Guthaben aufgeladen ist. Dies erfordert eine regelmäßige Überwachung und Aufladung seitens der Eltern oder Karteninhaber.

Hinweis: Kredtikarten mit Jugendschutz
    Einige Prepaid-Karten bieten Jugendschutzfunktionen, die es Eltern ermöglichen, Ausgabenlimits festzulegen und Transaktionen zu überwachen, um die finanzielle Sicherheit ihrer Kinder zu gewährleisten.

Vorteile von Prepaid-Karten im Detail

Mehr Sicherheit fuer Kinder und Eltern dank Prepaid Kreditkarte
Mehr Sicherheit beim Bezahlen dank Prepaid Kreditkarte für Kinder und Jugendliche.Foto: nd3000 / iStock

Die Karten für junge Menschen sind an viele Vorzüge gebunden. Vor allem schützen sie vor unerwarteten Kostenfallen. Außerdem haben auch die Eltern dadurch jederzeit die volle Kostenkontrolle und können die mit der Kreditkarte getätigten Ausgaben im Blick behalten. Abgesehen davon haben Prepaidkarten die gleichen Funktionen wie klassische Karten mit Kreditrahmen. Sie ermöglichen es, Geld am Automaten abzuheben und bargeldlos zu bezahlen. Bei Aufenthalten im Ausland, auf Klassenfahrten oder auch bei einem Schüleraustausch ist das besonders von Vorteil, denn die Mitnahme von großen Mengen an Bargeld entfällt und es kann im Vorhinein festgelegt werden, welcher Betrag ausgegeben werden darf. Damit sind Prepaid-Karten für Kinder und junge Erwachsene auf Reisen ein sehr sicheres Zahlungsmittel. Falls nötig, kann ein Guthaben auf der Karte von zu Hause aus aufgeladen werden. Die Eltern können dadurch jederzeit kontrollieren, wie viel Geld ihr Nachwuchs auf Reisen ausgibt und notfalls finanzielle Unterstützung leisten.

Kreditkarten fürs Online-Shopping

Sehr beliebt ist die Kreditkarte auch zum Online-Shopping. Da heutzutage viele Produkte vorzugsweise online bestellt werden und für die Bezahlung Kreditkarten das am häufigsten akzeptierte Zahlungsmittel sind, ist es auch für Heranwachsende sinnvoll, Kinder-Kreditkarten oder Kreditkarten für Jugendliche wie die Bling Card oder eine Revolut <18-Kreditkarte zu besitzen, die auch mit Google Pay, Apple Pay, Garmin Pay usw. verknüpft werden kann.

Mit Kinder-Kreditkarten oder Kreditkarten für Jugendliche können sich heranwachsende Karteninhaber selbstständig und flexibel im Internet bewegen und sind nicht darauf angewiesen, dass Eltern ihre Kreditkarte für Onlinekäufe zur Verfügung stellen. Da beim Online-Shopping jedoch schnell das Gefühl dafür verloren geht, wie viel Geld ausgegeben wird, sind wiederum die Vorteile der Prepaid-Kreditkarte entscheidend, die nur dann eingesetzt werden kann, wenn wirklich Geld zur Verfügung steht.

Kreditkarten mit Jugendschutz

Kreditkarte für Kinder und Jugendliche
Auf Reisen bietet eine Prepaid Kreditkarte für Kinder &  Jugendliche unter 18 Jahren viele Vorteile.Foto: Halfpoint / iStock

Besonders erwähnenswert ist der Jugendschutz, der bei entsprechenden Kreditkarten integriert ist. Kreditkarten für Jugendliche und Kinder können aufgrund der Jugendschutzcodierung nicht dazu verwendet werden, Ausgaben zu tätigen, die nach dem Jugendschutzgesetz verboten sind. Bei den meisten Karten können Inhaber sich außerdem eine SMS schicken lassen, um jederzeit über den Kontostand informiert zu bleiben und Bewegungen auf dem Konto regelmäßig zu verfolgen. Dennoch sind Kreditkarten für Jugendliche und Kinder unerlässlich, um den richtigen Umgang mit Geld zu lernen.

Auf Wunsch ist es sogar möglich, die Prepaid-Kreditkarte für Kinder sowie die Kreditkarten für Jugendliche an ein Limit zu koppeln. Das heißt, dass die Kartennutzung verhindert wird, sobald das gewünschte Limit ausgeschöpft ist. Auf diese Weise können sehr hohe Ausgaben verhindert werden. Mittlerweile bietet der Finanzmarkt eigens auf junge Menschen zugeschnittene Produkte wie beispielsweise ein U18-Konto mit einer speziellen Prepaid-Kreditkarte für Jugendliche oder die Bling Card, ebenfalls eine Prepaid Card, die auf die Bedürfnisse junger Verbraucher ausgerichtet ist.

Kosten & Gebühren im Fokus

Genau wie herkömmliche Kreditkarten kostet auch eine Prepaid-Karte häufig eine Jahresgebühr und erhebt Kosten für verschiedene Aktionen. Deshalb lohnt sich ein ausführlicher Kreditkarten-Vergleich der Kosten, bevor eine Karte beantragt wird. Einige Herausgeber bieten Jugendlichen besondere Konditionen. Andere Anbieter stellen eine kostenfreie Karte für die Kinder von Bestandskunden zur Verfügung. Wieder andere Banken halten deutlich günstigere Preise für die jungen Kunden vor.

Neben der jeweiligen Gebühr pro Monat oder pro Jahr, fallen weitere Gebühren an, die Sie vergleichen sollten. Möchte Sie Geld abheben, kann das mit hohen Kosten verbunden sein, bei einigen Herausgebern ist der Bargeldbezug aber auch kostenfrei. Zudem fallen beim Karteneinsatz außerhalb der Eurozone teilweise Fremdwährungsgebühren an. Auch ist das Angebot an Zusatzdienstleistungen oft sehr eingeschränkt.

Kostenlose Kreditkarten bieten den Inhabern in den seltensten Fällen besondere Leistungen, die über die Standardfunktionen hinausgehen. Auslandskrankenversicherungen und ähnliche Versicherungen findet man bei Prepaid-Karten kaum. Für junge Menschen sind solche Versicherungen jedoch ohnehin nicht häufig erforderlich, weil sie über die Eltern versichert sind.

Revolut <18: Die Alternative zur Prepaid Card

Bringen Sie die Familienfinanzen mit Revolut <18, dem kostenlosen Konto für alle zwischen 6 und 17 Jahren, in den Griff. Revolut <18 Konten sind für Kinder und Jugendliche im Alter von 6–17 Jahren konzipiert. Die Konten sind mit dem Konto ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten verbunden und werden in der Währung geführt, die der Basiswährung der Eltern entspricht.

Das <18-Konto kann nur von einem Elternteil oder einem Erziehungsberechtigten genehmigt und verwaltet werden. Sie können das Unterkonto <18 für Ihr Kind in Ihrer Revolut App eröffnen. Nachdem Sie ein Konto eingerichtet haben, können Sie auch eine Karte für Ihr Kind in Ihrer App bestellen. Es kann dann das von Ihnen zur Verfügung gestellte Guthaben ausgeben, seinen Kontostand überprüfen und altersgerechte Geldverwaltungstools in der Revolut <18-App nutzen.

Revolut-Konto für Teenager ab 16 Jahren

Jugendliche ab 16 Jahren können mit Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten ein kostenloses Konto einrichten. Wenn Sie 15 Jahre oder jünger sind, muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter ein Konto für Sie über die Revolut-App erstellen. Zahlungen an und von Kunden auf Revolut <18 sind nur für Teenager ab 16 Jahren möglich. Überweisungen zwischen Kunden auf Revolut <18 sind nur für Jugendliche ab 16 Jahren möglich.

  • Schritt 1: Herunterladen der App – Laden Sie die Revolut <18 App herunter und erstellen Sie ein kostenloses Konto
  • Schritt 2: Genehmigung einholen – Lassen Sie sich von Ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten genehmigen
  • Schritt 3: Und los! – Hol dir deine Revolut <18 Karte, personalisiere sie (es können Gebühren anfallen) und füge sie zu Apple oder Google Pay hinzu, um sofort mit den Ausgaben zu beginnen (es gelten Altersbeschränkungen).

Revolut-Tarife und inkludierte Revolut <18 Konten im Überblick

Revolut Standard
Dauerhaft ohne Jahresgebühr
Keine Schufa-Prüfung
Keine Fremdwährungsgebühr
Verifizierung über Video-Selfie
Abhebungen über 200 Euro im Monat sind gebührenpflichtig (2 Prozent)
Jahresgebühr
0,00 €
Bargeld
2 %
Kartenname Revolut Standard
Kartengesellschaft Visa & Mastercard
Kartentyp Debit Karte
Jahresgebühr 0,00 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Garmin Pay JaJa
Girokonto JaJa
Haftung 50,00 €
Allgemein Ob eine Visa oder Mastercard herausgegeben wird, entscheidet das System. Nach dem Download der App können im Kundenchat allerdings Präferenzen geäußert werden.
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Automatengebühr EWR nicht im Euro 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Allgemeine Anmerkungen
bis 200 Euro oder 5 Abhebungen pro Monat kostenlos (je
nachdem, was zuerst eintritt); danach 2 Prozent des Betrages, mindestens jedoch 1 Euro
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Inland / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Ausland / Tag 3.000,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung NeinNein
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung NeinNein
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung NeinNein
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Revolut Standard ist kostenlos und inkludiert neben einer Kreditkarte für Sie als Konteninhaber auch ein 1 Revolut <18 Konto mit eingeschränkten Funktionen gegenüber den kostenpflichtigen Tarifen. Dies bedeutet beispielsweise, dass im Standard-Tarif keine Co-Parent und damit ein zweites Elternteil bzw. ein zweiter Erziehungsberechtigter zum U18-Konto hinzugefügt werden kann. Auch das Definieren finanzieller Ziele usw. ist im kostenlosen Standard-Tarif nicht möglich.

Revolut Metal
Keine Schufa-Prüfung
Keine Fremdwährungsgebühr
Umfangreiches Versicherunspaket inklusive
Kostenlose Überweisung in 26 Währungen
Expressversand von Karte oder Ersatzkarte weltweit
Monatliche Gebühr von 13.99 Euro
Abhebungen über 800 Euro im Monat sind gebührenpflichtig (2 Prozent)
Jahresgebühr
167,88 €
Bargeld
2 %
Kartenname Revolut Metal
Kartengesellschaft Visa & Mastercard
Kartentyp Debit Karte
Jahresgebühr 167,88 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Garmin Pay JaJa
Girokonto NeinNein
Haftung 50,00 €
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Automatengebühr EWR nicht im Euro 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Allgemeine Anmerkungen
bis 800 Euro pro Monat kostenlos; danach 2 Prozent des Betrages, mindestens jedoch 1 Euro
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Inland / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Ausland / Tag 3.000,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung JaJa
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung JaJa
Reisegepäckversicherung JaJa
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung JaJa
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Ticket-Versicherung
Käuferschutz
Erstattungsschutz
Wintersportversicherung
Versicherung für Selbstbeteiligung für Mietwageb

Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sowohl Revolut Plus als auch Revolut Premium bieten Ihnen als Kunden 2 Revolut <18 Konten mit vollem Zugang zu allen Zusatzfunktionen, die auch Sie als Elternteil innehaben.

Revolut Plus
Keine Schufa-Prüfung
Keine Fremdwährungsgebühr
Kostenlose Überweisung in 29 Währungen
Abhebungen über 200 Euro im Monat sind gebührenpflichtig (2 Prozent)
Verifizierung über Video-Selfie
Jahresgebühr
35,88 €
Bargeld
2 %
Kartenname Revolut Plus
Kartengesellschaft Visa & Mastercard
Kartentyp Debit Karte
Jahresgebühr 35,88 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Garmin Pay JaJa
Girokonto JaJa
Haftung 50,00 €
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Automatengebühr EWR nicht im Euro 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Allgemeine Anmerkungen
bis 200 Euro oder 5 Abhebungen pro Monat kostenlos (je
nachdem, was zuerst eintritt); danach 2 Prozent des Betrages, mindestens jedoch 1 Euro
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Inland / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Ausland / Tag 3.000,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung NeinNein
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung NeinNein
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung JaJa
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Ticket-Versicherung
Käuferschutz
Erstattungsschutz

Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Revolut Metall und Revolut Ultra Nutzer erhalten zusätzlich 5 Revolut <18 Konten mit vollem Zugang zu allen Zusatzfunktionen, die auch die Inhaber des Hauptkontos verfügen.

Revolut Premium
Keine Schufa-Prüfung
Reiseversicherungen inklusive
Auslandskrankenversicherung inklusive
Ermäßigter Zugang zu Flughafenlounges
Montatliche Gebühr von 7,99 Euro
Abhebungen über 400 Euro im Monat sind gebührenpflichtig (2 Prozent)
Jahresgebühr
95,88 €
Bargeld
2 %
Kartenname Revolut Premium
Kartengesellschaft Visa & Mastercard
Kartentyp Debit Karte
Jahresgebühr 95,88 €
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Garmin Pay JaJa
Girokonto NeinNein
Haftung 50,00 €
Allgemein Ob eine Visa oder Mastercard herausgegeben wird, entscheidet das System. Nach dem Download der App können im Kundenchat allerdings Präferenzen geäußert werden.
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Automatengebühr EWR nicht im Euro 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Allgemeine Anmerkungen
bis 400 Euro pro Monat kostenlos; danach 2 Prozent des Betrages, mindestens jedoch 1 Euro
Limits
Limit Bargeldbezug / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Inland / Tag 3.000,00 €
Bargeldlimit im Ausland / Tag 3.000,00 €
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung JaJa
Reiserücktrittsversicherung NeinNein
Reiseunfallversicherung JaJa
Reisegepäckversicherung JaJa
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung NeinNein
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Ticket-Versicherung
Käuferschutz
Erstattungsschutz
Wintersportversicherung

Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Revolut Ultra
Keine Schufa-Prüfung
Cashback von 1 Prozent im Ausland
Umfangreiches Versicherungspaket inklusive
Zugang zu Flughafenlounges inklusive
Montatliche Gebühr von 50 Euro
Abhebungen über 2.000 Euro im Monat sind gebührenpflichtig (2 Prozent)
Jahresgebühr
720,00 €
Bargeld
2 %
Kartenname Revolut Ultra
Kartengesellschaft Visa
Kartentyp Debit Karte
Jahresgebühr 720,00 €
Bei jährlicher Zahlweise beträgt die Grundgebühr 600 Euro. Dies entspricht 50 € / Monat.
eff. Sollzins
Guthabenzins
Schufaprüfung NeinNein
kontaktlos bezahlen JaJa
Apple Pay JaJa
Google Pay JaJa
Girokonto JaJa
Bargeldbezug in Deutschland
Automatengebühr Inland 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug in der Eurozone
Automatengebühr Eurozone 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug EWR nicht in Euro
Automatengebühr EWR nicht im Euro 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Bargeldbezug weltweit / ausserhalb EWR
Automatengebühr weltweit / ausserhalb EWR 2 %
Mindestgebühr 1,00 €
Entgelt für den Karteneinsatz
In der Eurozone Gebührenfrei
Fremdwährung innerhalb EWR Gebührenfrei
Fremdwährung außerhalb EWR Gebührenfrei
Allgemeine Anmerkungen
bis 2.000 Euro pro Monat kostenlos; danach 2 Prozent des Betrages, mindestens jedoch 1 Euro
Reiseversicherung
Auslandskrankenversicherung JaJa
Reiserücktrittsversicherung JaJa
Reiseunfallversicherung NeinNein
Reisegepäckversicherung JaJa
Reiseabbruchversicherung NeinNein
Verkehrsmittelunfallversicherung NeinNein
Mietwagen
Mietwagenvollkasko NeinNein
Mietwagenrechtsschutz NeinNein
Mietwagenhaftpflicht NeinNein
Sonstige Versicherung
Einkaufsversicherung JaJa
Autoschutzbrief NeinNein
Handy Versicherung NeinNein
Weitere Anmerkungen
Allgemeine Anmerkungen Ticket-Versicherung
Käuferschutz
Erstattungsschutz
Wintersportversicherung
Versicherung für Selbstbeteiligung für Mietwagen

Beachten Sie bitte, dass sich Versicherungsbedingungen in der Zwischenzeit geändert haben können. Überprüfen Sie bitte vor Abschluss die aktuellen Versicherungsbedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Inhaber einer <18 Revolut-Kreditkarte, deren Konto an einen kostenpflichtigen Tarif geknüpft ist – und damit Revolut Plus, Premium, Metall und Ultra – genießen dieselben Vorteile wie die Eltern; bei Revolut Metall sind das unter anderem der kostenlose Kartenversand weltweit, kein monatliches Aufladelimit usw.

Kinder & Jugendliche: Eine ganz besonders Verbrauchergruppe

Die Kreditfähigkeit von Minderjährigen ist gesetzlich eingeschränkt. Der Gesetzgeber will junge Verbraucher davor schützen, sich durch unüberlegte Ausgaben zu verschulden. Deshalb ist die Ausstellung einer Kreditkarte für Kinder und junge Erwachsene an Einschränkungen gekoppelt. Eine Prepaid Kreditkarte ist von einigen Herausgebern schon ab dem siebten Lebensjahr erhältlich. Sie gilt als der perfekte Einstieg in die Welt der bargeldlosen Bezahlung und bietet Minderjährigen die grundlegenden Vorteile, die eine Kreditkarte mit sich bringt. Da Kinder und Heranwachsende in der heutigen Zeit früher selbstständiger werden, akzeptieren immer mehr Eltern den Vorschlag, eine Kreditkarte anzuschaffen.

Die Funktionsweise von Prepaid-Kreditkarten ist einfach: Die Bezahlung damit ist nur möglich, wenn zuvor Geld auf die Karte geladen wurde. Ein Kreditrahmen wird nicht eingeräumt, weshalb die Karte nicht überzogen werden kann und auch keine Zinsen anfallen. Dieser Aspekt ist gerade für Jugendliche und Kinder wichtig, die den Umgang mit Geld noch erlernen und die deshalb einen genauen Überblick über ihre Ausgaben bewahren sollten.

Die Prepaid-Karte bietet sich aber nicht nur für Kinder an. Auch für Jugendliche kurz vor der Volljährigkeit ist sie eine interessante Option. Besonders für Auslandsreisen oder Einkäufe im Internet ist eine größere Selbstständigkeit und finanzielle Flexibilität mit einer Prepaid Kreditkarte gegeben.

Fazit: Kreditkarten für Kinder & Jugendliche

Flexibel und selbstaendig - danke Prepaid Kreditkarte fuer Jugendliche
Flexibel und selbstständig – danke Prepaid-Kreditkarte für Kinder & JugendlicheFoto: DGLimages / iStock

In der Praxis zeigt sich, dass die Kreditkartenherausgeber das Angebot für junge Leute immer weiter ausbauen. Die meisten Herausgeber haben eine Prepaid-Karte für Jugendliche im Angebot. Damit können auch Kinder ab sieben Jahren und Jugendliche unter 18 schon am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen und den Umgang mit der Kreditkarte Schritt für Schritt lernen. Dank der Prepaidkarte drohen keine unerwarteten Kosten und auch die befürchtete Verschuldung lässt sich so umgehen. Dank der attraktiven Konditionen bleibt auch der Kostenfaktor in jungen Jahren noch überschaubar.

Für die herausgebenden Banken sind junge Menschen eine interessante Kundengruppe. Wenn sie schon früh die Kreditkarte einer Bank erwerben und mit den Leistungen und Angeboten der Bank zufrieden sind, bleiben sie eher als langfristige Kunden erhalten

Diese Seiten könnten sie auch interessieren

Häufige gestellte Fragen zur Prepaid-Karte für Kinder & Jugendliche

Eine Charge Card ist eine herkömmliche Kreditkarte, bei der ein monatlicher Überziehungsrahmen gewährt wird. Dieser muss dann zum Monatsende entweder über ein Referenzkonto oder durch Bezahlung per Rechnung ausgeglichen werden. Eine Prepaid-Kreditkarte funktioniert anders: Es kann nur das Geld ausgegeben werden, das vorher auf die Karte geladen wurde. Prepaid-Karten funktionieren also auf Guthabenbasis. Eine weitere Option stellt eine Debit-Kreditkarte dar, die ähnlich wie eine EC-Karte funktioniert, denn der Karteninhaber kann lediglich über den Geldbetrag verfügen, der sich auf dem Girokonto befindet. Debit-Karten gibt es von Visa und Mastercard.

 

Kreditkarten stehen gerne mal im Ruf, risikobelastet zu sein. Das ist allerdings nur bei unverantwortlichem Nutzerverhalten der Fall – bei Prepaid-Kreditkarten, wie sie für Jugendliche ausgegeben werden, kann das nicht passieren. Die Heranwachsenden sind einen Schritt unabhängiger, da sie egal wo problemlos bargeldlos bezahlen können – sehr praktisch besonders im Ausland. Außerdem behalten Eltern die volle Kostenkontrolle, da nicht mehr Geld ausgegeben werden kann, als auf dem Kartenkonto vorhanden ist. So lernen Jugendliche bereits früh, gewissenhaft mit Geld umzugehen.

Für Jugendliche, die die Kreditkarte überwiegend im Ausland nutzen wollen, zum Beispiel im Rahmen eines Schüleraustauschs, empfiehlt sich die DKB Visa Kreditkarte. Weltweit kostenlos Bargeld abheben, ist mit der DKB Visa ebenso möglich wie gebührenfrei zu bezahlen. Das dazugehörige Girokonto ist ebenfalls kostenlos. Wenn eine Kreditkarte für den Alltag angeschafft werden soll, empfehlen sich die Standard-Karte von N26, die ebenfalls kostenlos ist, oder auch die Wüstenrot Top Giro Visa Prepaid sowie die Bling Card. Neben Kreditkarten für Jugendliche ab 14 Jahren gibt es auch Kinder-Kreditkarten, die spezifisch auf die Bedürfnisse von jüngeren Heranwachsenden ausgelegt sind.

Die möglichen Risiken sind tatsächlich sehr eingeschränkt, da durch die Karten auf Guthabenbasis keine Überziehung, und damit übermäßiges Geldausgeben, nicht möglich ist. So können keine unvorhergesehenen Kosten entstehen – trotzdem ist es ratsam, vor Beantragung einer Kreditkarte für Jugendliche ganz genau im Preis-Leistungsverzeichnis und in den Vertragsbedingungen nachzulesen, was die Konditionen der Kreditkarte sind. Prüfen Sie deshalb vorab, ob die jeweilige Visa oder Mastercard über die Konditionen verfügt, die Ihren und den Bedürfnissen Ihres Kindes entsprechen.

Nein, American Express offeriert bis dato keine Kreditkarte für Kinder und Jugendliche. Allerdings können American Express Karteninhaber jeden, der mindestens 13 Jahre alt ist, zu einem autorisierten Benutzer eines American Express Kreditkartenkontos machen. Voraussetzung ist, dass, der zusätzliche American Express Karteninhaber noch nie ein säumiges Konto bei American Express hatte. Karteninhaber einer American Express können Amex autorisierte Benutzer einfach online hinzufügen.

Über die Autorin
Lisa Hofmann
Lisa Hofmann hat im Oktober 2020 ihren Bachelor of Arts in British American Studies mit Nebenfach Verwaltungswissenschaft erhalten und ist seit November 2020 Teil der qmedia-Redaktion. Im Oktober 2021 begann sie zusätzlich ein Masterstudium an der Universität zu Köln.